1. Woche mit mybod-e

Am Donnerstag, den 24.10.2013 startete ich mit einem Körper Index von 66 und dem ersten Video bei mybod-e. Unter myfitnessVideos im oberen Reiter suchte ich mir unter drei Möglichkeiten (Body&Mind, Bodyworkout, Dance&Cardio) eine heraus. Ich war am überlegen, ob ich das 12 Wochen Programm durchziehe, hatte aber heute zum Sart einfach mal Lust auf etwas rhytmisches.

Fündig wurde ich unter dem Titel “Rihanna Dancing”. Zu jedem Trainigsvideo wird ein Level und einen Index angezeigt. An diesem kann man sich also orientieren. Bei Rihanna Dancing sah das ganze also so aus:

Kraft spielt in diesem Video also keine Rolle, Ausdauer hingegen eine große. Hier gibt es bei mir ja einiges zu verbessern!
Zu aller erst: Ich hab sowas von geschwitzt! Die Choreo wegen Level 2 ist nicht ganz einfach und ich bin in so etwas sowieso nicht so besonders gut, aber es hat doch echt so viel Spaß gemacht, dass ich nach den 32 Minuten noch ein Video hinten dran gehängt habe. Level 1 Dance Aerobic zu Dirty Dancing!!!!!!

Puh das war anstrengend, aber hat echt Spaß gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das nochmal zu nem Fitnessvideo sagen werde. Ich liebe einfach Twist zu tanzen und die Musik aus dem ganzen Film. Für heute habe ich also meine Schuldigkeit getan.

Freitag bis Montag hatte ich leider einfach keine Zeit. Entweder mein Mäusschen hat ihren Mittagsschlaf verweigert oder wir waren unterwegs. Für Dienstag habe ich mir dann fest vorgenommen, das 12 Wochen Programm zu beginnen, denn da verbringt meine kleine ein wenig Zeit mit ihrer Omi.

Dienstag, 29.10.13
Die Nacht war hart, eine Tochter bekommt 5 Zähne auf einmal, wollte nicht schlafen und hat viel geweint.  Ich musste mich am Tag darauf richtig zwingen mit dem 12 Wochen Programm mit Franziska van Almsick zu beginnen, aber wollte mich und euch nicht enttäuschen.

Mit Folge 1 ging es also los und ich muss sagen, dass ich es mir härter vorgestellt habe. Die Folge geht mit Aufwärmen und Stretching 44 Minuten und nur bei dem kurzen Ausdauerteil dachte ich kurz: “F*** ich hab kein Bock!” – aus purer Verzweiflung 😉

Als Einstieg empfand ich das Video als gelungen und bin gespannt wie es weiter geht. Die Übungen wurden mir zu Beginn ein wenig zu schnell von Franziska ausgeführt, aber man muss einfach sein eigenes Tempo finden. Der Trainer motiviert Franziska ordentlich und das nimmt einen schon mit. Mir gefällt es, dass es kein reines Ausdauer Cardio Training war, sondern man wirklich Übungen mit eigenem Körpergewicht ausgeführt hat.

Morgen, am Mittwoch lege ich eine Pause ein und weiter geht es dann am Donnerstag mit Folge 2. Geplant habe ich nämlich, dass Donnerstags die neue Woche anfängt. Ich mache dann immer DO die nächste Folge, am SA oder SO und am DI suche ich mir dann ein Video aus dem gesamten Sortiment aus. So bekomme ich und ihr den besten Überblick.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!