Beauty Inside #6

Ich habe in der Tat schon einige sogenannten “Beauty Drinks” ausprobiert. Nicht weil ich denke ich sehe am nächsten Tag aus wie Candice Swanepoel, sondern weil mich einfach interessiert, ob sich mein Hautbild verändert oder ich mit mehr Power durch den Tag gehe.

Heute zeige ich euch also ein Beautydrink, der euch vielleicht nicht ganz unbekannt ist, denn er war auch schonmal in einer der ersten Glossyboxen: Ocóo

Was ist Ocóo?
OCÓO ist der erste lecker-fruchtige Beauty Drink,
dessen Zutaten ihre Kraft in umfangreichen Studien bewiesen haben. Mit
dem neuartigen und speziell entwickelten OCÓO Wirkstoffkomplex.
Führendes wissenschaftliches Know-how für die Schönheit Ihrer Haut
und Haare.

Wecken Sie Ihre natürliche Schönheit und genießen Sie den frischen Geschmack roter und blauer Beauty Beeren.


Unsere Beauty Beeren zeichnen sich durch ihren hohen Gehalt an Antioxidantien und Flavonoiden aus.



Nur 48 Kalorien pro Flasche.

 
 Ocóo enthält also viele gute Beeren, welche ja bakannterweise sehr gut für die Haut und den Zellschutz sein sollen, des weiteren natürlich auch für den gesamten Körper.
Der Drink ist sehr dünn, was ich sehr positiv finde und hat einen leicht säerlichen Geschmack – es erinnert etwas an roten Traubensaft.

Ich hatte nur 4 Flaschen und diese habe ich auch an aufeinanderfolgenden Tagen getrunken. Ich als ausschließlich Wasser oder Teetrinker (Smoothies und selbstgemachte Säfte ausgeschlossen, da nichts tägliches) musste mich ehrlich gesagt erstmal etwas überwinden, denn ich persönlich finde ihn zu süß, obwohl er nicht extra gesüßt wurde. Die Säure ist zwar auch recht intensiv, aber für das tägliche Getränk wäre es für mich persönlich nichts. Wer allerdings Probleme hat Softdrinks wegzulassen, findet hier definitv eine sehr gesunde Alternative!

Eine Veränderung meiner Haut konnte ich in der sehr kurzen Zeit nicht feststellen und mehr Energie hatte ich eigentlich auch nicht. Dadurch das der Drink für mich sehr süß war, hatte ich eher ein Unwohlsein im Magen (leider!)!

Kennt ihr Ocóo und habt es selbst schonmal geschlürft?

2 x 4 Flaschen Ocóo kosten stolze 28 Euro (250 ml – 3,50 Euro pro Flasche)

*PR-Sample

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO