[BEAUTY] Sally Hansen – How to?

Sally Hansen – Wie funktioniert die Miracle Gel Anwendung richtig?

Anzeige. Der Beitrag Sally Hansen – Wie funktioniert die Miracle Gel Anwendung richtig? ist in Kooperation entstanden. Ihr lest hier meinen eigenen Beitrag – danke für eure Unterstützung. Mehr zum Thema Transparenz auf meinem Blog findet ihr hier.

Sally Hansen Lacke habe ich euch bereits schon sehr häufig hier auf dem Blog gezeigt, meistens handelte es sich um die aktuellen Kollektionen und Farbbeschreibungen mit Swatches. Da ich das vorher immer versäumt habe, zeige ich euch heute die richtige Sally Hansen Miracle Gel Anwendung – ein How to? sozusagen.

Sally Hansen ist die führende Nail-Brand in den USA! Die Marke heißt wie die Gründerin selbst: Sally Hansen hat zusammen mit ihrem Ehemann 1957 ein Kosmetiksalon, woraus die Nagellackmarke dann letztlich entstand, gegründet. Das erste Produkt nannte sich Hard as Nails unter dem Spitznamen “Nagelklinik in der Flasche” und damit wurde Sally Hansen die Nummer 1 Nagellackmarke in den USA, aber auch in anderen Ländern. In Deutschland gibt es die Brand seit 2012, welche sich in ihren Kollektionen immer stark an den aktuellen Laufstegtrends orientiert.

Sally Hansen Miracle Gel

Die Pflegeprodukte sollen das großen Farbspektrum ergänzen und etwas für jedes Pflegebedürfnis bieten. Wusstet ihr das der Sally Hansen Pinsel 800 Pinselhaare hat?! Ich bis dato nicht! Das Sally Hansen Sortiment umfasst Pflege für jeden Nageltyp, die Complete Salon Manicure und die Miracle Gel-Reihe.

Hier seht ihr ein richtig tolles Weiß aus der Miracle Gel Reihe “Get Mod”.

Sally Hansen Miracle Gel

Wie genau funktioniert die Miracle Gel Anwendung?

In zwei Schritten zu einer Gel-Maniküre zuhause und das ohne UV-Lichthärtungsgerät. Die Formel härtet allein durch Tageslicht aus, was für euch bedeutet: Abends im dunkeln vor dem TV lackieren wird vermutlich eher zu Frust führen, als zu einem schönen, langanhaltenden und schnelltrocknendem Ergebnis. Die Formel kann bis zu 14 Tagen auf dem Nagel halten! Sicher, jeder Nagel ist anders. Ich kenne viele, die können Nagellack wochenlang tragen ohne neu lackieren zu müssen und ich kenne einige, deren Nagellack splittert super schnell. Ihr könnt euch sicher denken, dass ich häufiger die Nagellacke von Sally Hansen trage, sonst würde ich nicht so häufig Swatches auf dem Blog zeigen. Ich lackiere allerdings dennoch spätestens nach einer Woche ab, weil ich sehr gerne etwas Abwechslung auf den Nägeln habe. Es gibt sogar Wochen, da lackiere ich tatsächlich täglich!

Anwendung im Klartext:

Zwei Schichten Miracle Gel Farblack plus eine Schicht Miracle Gel Topcoat. Ihr benötigt nicht zwingend einen Unterlack! Dennoch empfehle ich es sehr gerne, da ich persönlich etwas besorgt bin, dass sich meine Nägel (vor Allem bei blauen oder dunklen Lacken) verfärben. Gerade auch bei brüchigen Nägeln ist ein Unterlack sowieso zu empfehlen, da dieser natürlich auch für einen gleichmäßigen Untergrund sorgt und der Farblack so nochmal länger haltbar ist.

Technologie

– Farblack und Top Coat enthalten jeweils einen speziellen Oligomer.
– Diese reagieren miteinander, sobald der Photoinitiator, der ebenso im Top Coat enthalten ist, dem natürlichen Tageslicht ausgesetzt ist.
– Durch diese Reaktion trocknet der Nagellack und sorgt für das gewünschte Gel-Finish.
– Daher ist es auch wichtig, dass Farblack und Top Coat zusammen verwendet werden, sodass der Lack richtig trocknen kann.
– Der Top Coat ist in einer lichtundurchlässigen Flasche, da er sobald er mit Sonnenlicht in Kontakt kommt, direkt trocknen würde.

Sally Hansen Miracle Gel

Wie wird mein Ergebnis nun professionell?

Ein paar Kleinigkeit sind natürlich dennoch zu beachten! Bevor ihr eure Nägel lackiert: Geht nochmal mit einem Nagellackentferner über den Nagel (auch wenn er gerade nicht lackiert ist). Euer Nagel wird von Schmutz und Öl befreit. Vor dem Lackieren solltet ihr auch nicht mehr auf die Nägel fassen. Tragt grundsätzlich dünne Schichten auf, wenn nötig nach dem Trocknen eine Zweite. Wartet aber wirklich einen Moment ab, die erste Schicht muss schon etwas getrocknet sein. Da die Miracle Gel Nagellacke am besten im Tageslicht trocknen, könnt ihr auch unter freiem Himmel oder vor dem Fenster lackieren – zumindest braucht ihr Licht! Die Miracle Gel Nagellacke müssen auf jedenfall mit dem Miracle Gel Top Coat kombiniert werden! Bei dunklen Farben verwendet einen Basecoat!

Wie erwähnt gibt es auch einige (viele) Nagelpflegeprodukte und sehr gerne mag ich persönlich den Cuticle Eraser+Balm. Er macht die Haut um den Nagel nicht nur schön weich, sondern entfernt auch kleinere Verhornungen und nach und nach verschwindet trockene Nagelhaut.

Zu Hard as Nails kommt vermutlich noch ein gesonderter Beitrag, denn diesen möchte ich erstmal ein paar Monate testen und schauen, ob meine Nägel etwas kräftiger werden!

Sally Hansen Miracle Gel

 

Lisa schreibt seit Mai 2011 auf Lovelycatification.de über die Themen Beauty, Lifestyle und Food! Ihre Leser bekommen hier wertvolle Tipps und Tricks zu allen Beautythemen und interessante Informationen zum aktuellen Healthy Food Trend. Alle Beiträge werden mit viel Liebe, Hingabe und Ehrlichkeit geschrieben.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!