Impressionen Hochzeit

Da wir bald unser 3 jähriges feiern  und ich eine Vielzahl von E-Mails bekomme mit der Bitte doch mal ein wenig meine private Seite zu zeigen, bekommt ihr heute ein paar Hochzeitsfotos. Hauptsächlich geht es um die Location, das Outfit, die Schuhe und die Frisur. Ich denke es ist ganz klar, dass ich keine Familie zeigen möchte und auch mein Ehemann möchte sich ungern zeigen.

Des Weiteren werdet ihr gleich sehen, dass ich vor 3 Jahren noch ein wenig mehr auf den Rippen hatte, das sollte euch aber den Spaß an den Bildern nicht nehmen lassen. 🙂

Wir hatten die standesamtliche Trauung mit schlichtem weißen Kleid und die Trauung mit einem freien Theologen direkt bei der Hochzeitslocation mit Hochzeitskleid am selben Tag gehabt. Es war ein anstrengender, langer, wirklich gelungen, absolut perfekt schöner Tag!

Hochzeitstisch

selbstgeformtes Tonherz

die berühmten Hochzeitsmandeln

Gästebuch

gerade in der Location angekommen – frisch verheiratet <3

Ich muss ganz ehrlich sagen, meine Frisur an diesem Tag habe ich geliebt! Meine Haare waren gerade so kinnlang und ich dachte niemals das man damit eine Hochsteckfrisur hinbekommen würde. Nach monatelanger Überlegung sie evtl. doch wachsen zu lassen, hat mich mein Friseur überzeugt, dass er das auch so hinbekommt. Natürlich ging es einige Wochen vorher zum Probestecken und ich war schon ziemlich begeistert! Seitlich wurde ziemlich eng am Kopf geflochten und oben wurden quasi Locken gesteckt. Die Frisur hielt bombenmäßig bis morgens um 6 Uhr – danach befreite ich mich von gefühlten hundert Klammern., die weißen Rosen trug ich nur zum Standesamt – als später der Schleier aufs Haar durfte, wurden diese herausgedreht.

Ich habe mich auch dort schminken lassen – das Ergebnis war zwar schön, würde ich heute nochmal heiraten, würde ich mein Makeup selbst machen. Einzige die Wimpern die gesetzt wurden, sahen natürlich super professionell aus – das würde ich vermutlich heute immernoch nicht hinbekommen.

Das Kleid für das Standesamt ist von Apart. Hier hatte ich mir nur dieses eine bestellt und war sofort sicher, dass ich das gerne tragen möchte. Aktuell hängt es natürlich immernoch im Schrank und ich schätze fast, dass es ich nie mehr anziehen werde, da es für mich immer das Kleid bleiben wird, mit dem ich Kraft des Gesetzes Ehefrau wurde. Es wird kein anderes Event geben, welches schöner sein könnte. Daher behalte ich es so in Erinnerung. Die Armstulpen mussten sein – wenn schon nicht zum Hochzeitskleid, dann wenigstens hier!

Oh die Schuhe, ein großes Thema! Zu dem kurzen Kleid wollte ich unbedingt High Heels anziehen, weil alles andere mir einfach nicht gefallen hat. Und dank der Peeptoes (und doppelseitigem Klebeband) hielten sie super und ich konnte ohne Probleme bis zum Nachmittag darin laufen. Auf den Fußnägeln habe ich ganz dezent French getragen. Die Heels waren übrigens auch von Apart.

Hier saßen wir also schon bei unser eigenes, in vielen Stunden zusammengestellten Zeremonie. Mit Liedern, die uns verbunden haben und Texten die zu uns passten. Natürlich auch etwas traditionell, aber überwiegend modern und genau nach unseren Vorstellungen.

Ich hatte zwei verschiedene Sträuße – der erste war nur weiß und der untere wie man sehen kann mit roten Rosen und Perlenverzierung. Den ersten weißen Strauss von dem ich leider kein Bild gemacht habe, wurde anschließend zum Brautstraußwerfen verwendet.

Schleier musste einfach sein, so habe ich mir das immer vorgestellt. Kette und Ohrringe sind übrigens von Swarovski

Die Schleppe war schon ordentlich lang, hatte aber einen Haken, an den man sie dranhängen konnte. Der ein oder andere stand tatsächlich im Laufe des Abends auf meinem Kleid – ich denke das lässt sich nicht wirklich verhindern, vorallem wenn etwas Alkohol im Spiel ist. 

Zu späterer Stunde (gegen 2 Uhr?) habe ich wieder mein kurzes Kleid angezogen, weil man damit einfach besser tanzen konnte. Im Nachhinein hätte ich mich für ein anderes Hochzeitskleid entschieden. Die Suche danach war nicht ganz einfach. Für mich war klar, dass ich das Kleid nur leihen wollen würde – hier in der Nähe kam da nur ein Laden in Frage – vermutlich der bequemlichkeithalber. Das bereue ich nun ein wenig, denn 100% zufrieden war ich schon bei dem Anprobieren und anschließenden Ausleihen nicht, es gab allerdings noch so viel zu erledigen, dass ich mich einfach für dieses Modell entschieden habe. Natürlich war ich insgesamt 4 mal dort und hatte alle Kleider an, die es dort gab. Leider war der Laden einfach zu klein und hatte zu wenig Auswahl. Ich bin allerdings auch sehr klein, so dass jedes große, weite Kleid mich gleich noch kleiner und unter Umständen etwas kräftiger ausgesehen hätte lassen. Würde ich nochmal heiraten, würde ich mir vermutlich eines in dieser Richtung aussuchen:

Quelle: Hochzeitshaus Stuttgart

Einfach ein Kleid, was nach unten hin etwas weicher fällt, eventuell wie das erste mit mehr Spitze und weniger aufgenähten Steinchen. So eine schöne Hüftschleife gefällt mir auch sehr gut. Wahrscheinlich hätte ich dann aber die Heels auch unter diesem Kleid tragen müssen, damit ich nicht so klein ausgesehen hätte.

Das war er also, der kleine private Einblick in meiner Hochzeit. 🙂

Folge:

7 Kommentare

  1. 25. August 2013 / 11:02

    Wie wundervoll, du warst eine super hübsche Braut! Glückwunsch! lg

  2. Mia Mianania
    Autor
    23. August 2013 / 10:58

    Wunderschön! Die Frisur gefällt mir sehr 🙂

  3. Constanze
    Autor
    20. August 2013 / 19:24

    Schön, ein paar private Einblicke von dir zu bekommen. Die Fotos sind toll und du schaust super aus, deine Frisur gefällt mir sehr gut. ♥
    Liebe Grüße 🙂

  4. Vicky L
    Autor
    20. August 2013 / 10:00

    Ist aber schön, dass du so was zeigst!

    Entdecke einige Parallelen 🙂 hatten einen freien Theologen (Aussentrauung), meine kinnlangen Haare haben mich auch total überrascht, haha. Ich hatte eine professionelle Stylistin, die das allerbeste aus mir rausgeholt hat, würde ich immer wieder machen.
    Bekomme Lust, gleich meine Fotos wieder anzuschauen 🙂

    LG, schnikki aus dem http://beautyjungle.de

  5. MissesFemme
    Autor
    20. August 2013 / 10:08

    Oooh, ich gucke in letzter Zeit total häufig '4 Hochzeiten und 1 Traumreise' und stehe seit dem totaaaal auf Hochzeiten 😀 Du sieht wirklich wunderschön aus und die Frisur ist ziemlich cool. Zu meinem Abiball hatte ich die Seite auch geflochten und dann hochgesteckt! Ich hoffe, dass ich auch mal heiraten werde, denn dein Tag sieht aus, als wäre er perfekt gewesen 🙂

  6. Shades of Nature
    Autor
    20. August 2013 / 9:39

    Sehr schöner Einblick! Ich bin ja gerade in der Planungs-Endphase und bin gespannt ob alles so werden wird wie geplant… Wir werden nur standesamtlich Heiraten und da dies die einzige Chance ist mein Traumkleid zu tragen, trumpfe ich auch schon dort im lange weißen Kleid auf. Schuhe habe ich nun auch endlich, ordentlich hohe Plateau High Highls, müssen einfach weil ich auch zu klein bin. Bis vor kurzem war ich auch der Meinung dass ich meine Frisur selbst hinbekomme, nach einigem zureden habe ich mich jetzt aber doch für den Friseur entschieden. Aber Schminken werde ich mich selbst, nur auf den ordentlichen Lidstrich muss ich wohl verzichten 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!