KIKO Calming Mask

Hallo ihr Lieben,

als ich vor ein paar Tagen bei KIKO war, habe ich mir dort eine Tube Gesichtsmakse mitgenommen. Jeder der mich auf Twitter verfolgt, weiß das ich grade schwanger bin und ich bis ca. Mitte des Schwangerschaft absolute Hautprobleme hatte. Zum Einen habe ich sehr unreine Haut bekommen und zum Anderen aber auch eine Schwangerschaftsneurodermitis, natürlich nur im Gesicht. Meine normale Pflegeserie, die Clinique 3 Phasenpflege konnte ich nicht mehr verwenden. Also habe ich meine kompletten Pflegerituale über den Haufen geworfen und musste mich neu orientieren. Zu aller erst habe ich mir ein paar Produkte von Dr. Hauschka besorgt und nach einigen Wochen hat sich mein Hautbild schon etwas verbessert. Zusätzlich dazu habe ich über Nacht meine Haut mit purem Nachtkerzenöl eingerieben. Der erhoffte Erfolg blieb nicht aus, nach ein paar Wochen sah ich wieder aus wie ein Mensch.

Ich werde meine Pflege jetzt allerdings wieder umstellen, da ich noch ein paar Unreinheiten habe und sehr sensible, zu Rötungen neigende Haut bekommen habe. Aus diesem Grund ist die Calming Mask in meinen Einkaufskorb gewandert.

Das sagt KIKO:
“Die beruhigende und lindernde Maske schenkt durch äußere Haut geschädigter und sensibler Haut sofortigen Komfort. Ideal für empfindliche Haut. Ausgewählte Wirkstoffe mildern Rötungen und das Gefühl der Hautirritation. Die Haut wird ausgeglichen und gestärkt.
Anwendungsweise: Eine einheitliche, deckende Schicht auf das gereinigte Gesicht und den Hals auftragen. 10/15 Minuten einwirken lassen. Gründlich entfernen. Die Behandlung mit dem Auftragen der gewohnten Creme beenden. 1-2 mal pro Woche anwenden.”

Außerdem wurde die Maske klinisch getestet, sie ist laut Hersteller Hypoallergen, fördert nicht die Bildung von Hautunreinheiten und ist frei von Parabenen.

Die Maske enthält 55ml ,kostet Euro 5,90 und ist laut Etikett 6 Monate haltbar. Von der Konsistenz her ist sie etwas dicker als eine normale Creme, aber nicht so fest wie eine Salbe. Der Geruch hat mich anfangs etwas abgeschreckt, da er mich leicht an Wandfarbe erinnert hat. Das Auftragen funktioniert mit oder ohne Maskenpinsel einwandfrei. Man hat keine Probleme die Maske schnell und glecihmäßig im Gesicht zu verteilen. Anfangs hat die Maske etwas gebrannt, was etwa nach 5 Minuten nachgelassen hat. Nach etwa 15 Minuten habe ich die leicht angetrocknete Maske mit einem warmen Waschlappen abgewaschen. Man musste nicht lange schrubben, sie ließ sich wirklich sehr gut abnehmen und man hatte nachher auch keine Reste mehr im Gesicht. Nach dem Trocknen und Eincremen mit meiner Creme hat sich die Haut sehr glatt und sanft angefühlt. Da mich der Geruch und das anfängliche Brennnen auf der Haut etwas stutzig gemacht haben, war ich dann doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Noch besser kam es allerdings am nächsten Morgen. Da ich Masken in 90% der Fälle abends auftrage, kann ich die Entwicklung im Gesicht über den Tag verteilt nicht beurteilen. Dennoch war ich am nächsten Morgen beim Blick in den Spiegel überrascht. Meine Gesichtshaut war ebenmäßiger und nicht mehr so gerötet an diversen Stellen. Sie sah frischer und einfach gepflegter aus. Ich schätze mal diese Maske werde ich nun regelmäßig anwenden.

Da KIKO noch nicht so weit verbreitet ist und ich selbst auch einige Kilometer fahren “müsste” um in den nächsten Shop zu kommen, werde ich zukünftig ein paar der Produkte online bei KIKO bestellen. Die Lacke von KIKO sind übrigens auch wirklich toll, KIKO hat eine tolle Farbauswahl und über die Haltbarkeit kann man auch nicht meckern.

Habt ihr auch schon ein paar Produkte von KIKO ausprobiert? In der Bloggerszene ja eher nicht so gehypt, mir gefallen die Produkte dennoch.

Folge:

3 Kommentare

  1. 13. März 2012 / 20:57

    Die Maske klingt interessant, aber irgendwie benutze ich Masken so selten.
    Von Kiko habe ich eine Foundation und Puder, bin damit zufrieden passen auch gut zur heller Haut, auch gibts da hübsche schimmernde Mineral-Lidschatten.
    Bei mir ist Kiko auch weiter weg, komme da nur zwei mal im Jahr vorbei, im April ist es wieder so weit 🙂

  2. LoveT.
    Autor
    13. März 2012 / 8:15

    Die Maske klingt wirklich gut ,schön das du etwas gefunden hast das dir hilft 🙂

    LG<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!