Loreal Professionell Steam Pod Pflegestyler Diamond Attraction

Heute stelle ich euch einen neuen Dampfglätter aus dem Hause Loreal Professionell vor. Glätteisen kennen wir alle, aber ein Dampfglätteisen? Das schauen wir uns doch mal genauer an!

Fakten (Quelle:Hagelshop):

Eine neue Art der Glättung. Keine Zeitverschwendung. Intensive
Pflege der Haarfaser. Treibt die Technologie einen Schritt voran. Die
Dampfrevolution beginnt mit dem Steampod. Die Kraft des Dampfes,
kombiniert mit der ultimativen Pro-Keratin Technologie für eine
einzigartige, mehrdimensionale Glättung.

Der Pflegestyler für 50% geschmeidigeres Haar, 50% schneller
(Instrumenteller Test, im Vergleich zu einem herkömmlichen Glätteisen,
vergleichbare Glättung).

  • 3 Tage glattes, geschmeidiges Haar (Instrumenteller Test, ohne Shampoo durchgeführt)
  • Intensive Pflege, Reparatur & Bändigung der Spitzen
  • Spiegelglanz und natürliche Bewegung

Die gleitenden Strukturplatten funktionieren wie Stoßdämpfer. Der
Haarkontakt wird maximiert, für eine absolut natürliche Bewegung. Der
integrierte professionelle Kamm ermöglicht es die Strähnen
gleichmäßig entlang der
Platten zu verteilen. Für maximalen
Haarkontakt und eine
schnellere Anwendung.Die harten Keramikplatten sind
besonders glatt und widerstandsfähig.
Sie glätten die Oberfläche
der Haarfaser optimal und schaffen
einen Spiegelglanz. Die Hitze
ist zwischen 170 und 210 Grad
verstellbar. Der Dampf erhitzt das Haar
stufenweise und vermeidet so
einen thermischen Schock.
Diese Methode pflegt und
schützt das Haar.

Anwendung: Auf gewaschenem und handtuchtrockenen Haar je nach Haarlänge 1-2 haselnussgroße Mengen der passenden Steampod Creme (für sensibilisiertes Haar oder für normales Haar) gleichmäßig im Haar verteilen. Danach zu 100% trocken föhnen (Tipp: Mit
einer Rundbürste geföhnt, wird das Ergebnis noch intensiver). Das Haar
nocheinmal gut durchbürsten, 1 Pumphub des Serums
auf Längen und Spitzen auftragen, speziell auf sensibilisierte Stellen.
Stellen Sie die Temparatur entsprechend der Empflindlichkeit des Haares
ein (je sensibilisierter und feiner das Haar, desto niedriger die
Temperatur), nehmen Sie eine 2-3 cm breite Haarpartie raus und glätten
Sie vom Ansatz bis in die Spitzen. Machen Sie 2 langsame Durchgänge pro
Partie.

Jetzt habt ihr nun doch schon einiges darüber erfahren können. Das Wasser wird in den mitgelieferten Dampfaufsatz hineingegossen und oben wieder verschlossen. Dieser hat Noppen, damit der sichere Halt beim Arbeiten gewährleistet ist. Am besten man sucht sich einen sehr guten Platz, denn wenn die Noppen einmal kleben, gehen sie nur mit einem ordentlichen Zug wieder ab.

Es gibt eine bestimmte Richtung, welche ihr mit dem Steampod “ziehen” müsste, dafür sind die Feile da. Für alle Looks vorher unbedingt Hitzeschutz benutzen, auch wenn das Eisen dank Hitzeschutz wesentlich sanfter zu den Haaren ist. Die oben markierten Produkte sind extra für den Steam Pod entwickelt worden und wenn man in ihn investiert, würde ich vermutlich auch diese Hitzeschutzprodukte verwenden. Ich benutze den Steam Pod also wie ein ganz normales Glätteisen, man hört den Dampf, wenn man das Gerät schließt und es die Haare umfasst. Meine Einstellung liegt bei etwa 190 Grad. Die Haare sind sehr schnell geglättet, in einem Zug sozusagen.

Fazit:
Für schnelle Glättung ein sehr schönes Gerät, welches aber auch ganz schön Platz wegnimmt. Durch den extra Dampfbehälter würde ich es also gerne an Ort und Stelle lassen, als es nach Benutzung immer wieder wegzuräumen. Auch das Gerät an sich ist sehr groß. Für die Glättung kein Problem, aber für gelocktes Haar bei meiner Haarlänge sehr schwierig. Im nächsten Bild seht ihr eine Sträne gelockt.

Das Ergebnis ist sehr natürlich und wellig, aber am Hinterkopf bekomme ich es nicht hin, da der Steam Pod einfach so groß ist und meine Haare zu kurz. Ich möchte natürlich betonen, dass dies bei langen Haaren durchaus ein Vorteil sein kann, denn hier ist ja oftmals das Problem, dass der Lockenstab zu wenig Fläche für zu viel Haar bietet.

Im Großen und Ganzen ein solides Glätteisen, welches auch noch schonend zum Haar ist. Wer viele Haare auf dem Kopf hat, dem kann ich das Gerät durchaus empfehlen. Wenn ihr dünnes Haar habt, tut es vermutlich auch ein handelsübliches Glätteisen. Letzteres natürlich ohne die schonende Wirkung, was bei dünnem Haar ja doch wieder durchaus wichtig ist. Solltet ihr Interesse an dem Produkt haben, rate ich euch in einen Salon zu gehen und ihn an euch testen zu lassen.

Der Steam Pod wurde mir 4 Wochen lang auf Leihbasis zur Verfügung gestellt.

Folge:

1 Kommentar

  1. 18. Dezember 2013 / 15:25

    Klingt im ersten Moment echt vielversprechend und schonender, aber wenn du ihn bei deiner Länge schon unpraktisch findest, ist er vermutlich nichts für meinen kurzen Bob 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO