[Mein Ritual] Porentiefe Gesichtsreinigung

Porentiefe Gesichtsreinigung Zuhause

In diesem Post geht es um eine porentiefe Gesichtsreinigung zuhause. Ich stelle einfach mal die Behauptung auf, dass viele von uns nicht regelmäßig zu einer Kosmetikerin gehen oder gehen können. Alle wollen wir aber doch etwas ganz bestimmtes, eine schöne und vorallem reine Haut. Ein paar Tips für eine Tiefenreinigung des Gesichts habe ich heute für euch.

In diesem Post soll es nicht um irgendwelche speziellen Produkte gehen, ich zeige euch lediglich was ich aktuell verwende. Jede Haut ist anders und hat andere Bedürfnisse. Auch die Bedürfnisse meiner Haut ändern sich, sodass sich meine Pflege oftmals ändert, bzw ich sie umstelle.

Meine aktuellen Produkte für solch eine “Gesichtsreinigung” sind die folgenden:

Am Anfang solch einer länger dauernden Beautysitzung reinige ich meine Haut mit einer milden Gesichtsreinigung und meiner Sigma Polishing Bürste, welche allerdings grade nicht auf dem Bild abgebildet ist.

Nach dieser Reinigung trockne ich mein Gesicht mit einem weichen Handtuch ab. Ich erhitze 1 Liter Wasser auf dem Herd bis es kocht oder benutze einen Wasserkocher. Lasse das Wasser ein wenig Abkühlen und gebe einige Spritzer des Dr. Hauschkas Gesichtsdampfbad-Zusatz. Man kann genauso 3 Teebeutel Kamille reinhängen oder Kamillentinktur verwenden (bekommt man im DM). Ich habe beides schon gemacht. Passt auf jedenfall mit dem heißen Wasser auf! Ich halte mein Gesicht mit geschlossenen Augen und mit einem großen Handtuch auf meinem Kopf 10 Minuten über das dampfende Wasser. Das öffnet die Poren und das Gesicht ist optimal auf eine Tiefenreinigung vorbereitet.

Nachdem ich mein Gesicht mit warmen Wasser abgewaschen habe, benutze ich Clear Up Strips für die Nase und für das Kinn. Das zieht kleine Mitesser oder Pickelchen besonders gut raus. Diese lasse ich etwa 10-15 Minuten auf dem Gesicht.

Parallel dazu trage ich auf der restlichen Gesichtshaut (die Augen ausgeschlossen) eine Maske auf. Das varriert je nach aktuellem Hautzustand. Habe ich eine etwas unreinere Haut, nehme ich eine klärende Maske. Ist meine Haut jedoch etwas sensibel nehme ich eine pflegende, entspannende Maske. Ihr seht ihr einen kleinen Auszug meiner “Maskensammlung“. Ich bin da ein kleiner Messie und habe sicherliche das 4 fache an Masken zuhause, welche ich allerdings regelmäßig benutze (2-3 mal die Woche).

Wenn ich meine Maske abgewaschen oder einmassiert habe, die Clear Up Strips abgewaschen habe, benutze ich aktuell eine Pflege von Caudalie. Dies varriert aber immer nach Hautzustand und auch Jahreszeit.

Diese Prozedur wiederhole ich etwa 2 mal im Monat und habe das Gefühl, dass das meiner Haut extrem gut tut. Wie oben schon erwähnt kommt es garnicht auf bestimmte Wunderprodukte an, sondern einfach nur auf eine gewisse Regelmäßigkeit. Vorallem ein Dampfbad für das Gesicht ist eine wirkungsvolle Methoden blöde Unterlagerungen loszuwerden. Aber auch das dauert seine Zeit und man kann nicht erwarten, dass Unterlagerungen nach einer Anwendung verschwinden. Für mich persönlich ist das Schminken genauso wichtig wie die regelmäßige Pflege. Genauso empfehle ich, sich ausnahmslos jeden Abend abzuschminken.

Habt ihr spezielle Rituale eurer Haut zuliebe? Geht ihr zu einer Kosmetikerin oder kümmert ihr euch selbst um eine porentiefe Gesichtsreinigung?

Folge:

8 Kommentare

  1. 13. Juli 2013 / 6:01

    Ich habe mir vor Kurzem auch das Gesichsdampfbad von Dr. Hauschka zugelegt. Diese Prozedur ist sooo entspannend und tut so gut, dass ich das auf jeden Fall beibehalten werde .Inwiefern das meiner Haut gut tut muss ich noch in der Langzeitwirkung beobachten. Das Dampfbad wird ja vor allem in Verbindung mit dem Gesichtsreiniger empfohlen, der zum Selbstanrühren ist. Ich hab das jetzt 1x gemacht und finds ehrlichgesagt sehr nervig. Die Idee mit den Stripes direkt danach ist super, da mache ich lieber das und eine Gesichtsmaske. Danke für die Tipps! lg

  2. Blondie
    Autor
    11. Juli 2013 / 11:52

    Boah ich bin mit regelmäßiger Pflege echt zu schludrig. Klar schminke ich mich ab und reinige mein Gesicht, aber Masken benutze ich irgendwie nur sehr unregelmäßig und ein Gesichtsdampfbad hab ich das letzte Mal vor zwei Jahren gemacht 😀 Ich sollte das echt mal einführen, das klingt ja schon sehr entspannend!

  3. lullaby
    Autor
    11. Juli 2013 / 11:31

    Ich glaube ich mach mir auch mal so ein Gesichtsdampfbad heute Abend. Danke für den Tipp!

  4. Cupcakes and Berries
    Autor
    11. Juli 2013 / 11:13

    Ich mache auch hin und wieder ein Dampfbad und ich glaube ich bin ein genauso großer Maskenjunkie wie du ^^ 🙂 Ich liebe Masken einfach! Die Ren habe ich seit ein paar Wochen auch zuhause – bisher finde ich sie gut 🙂

    Liebste Grüße

  5. Saskia-Katharina
    Autor
    11. Juli 2013 / 9:51

    Die Maske von Pen möchte ich auch unbedingt noch ausprobieren 🙂

  6. Jacy
    Autor
    11. Juli 2013 / 9:28

    Sehr interessanter Post. Das mit dem Dampfbad zum öffnen der Poren habe ich noch nie mitbekommen.
    Werde ich aufjedenfall mal ausprobieren! 🙂

    Mein Ritual ist Sonntags einen Beauty Tag zu machen, von Peeling zu Erholungsbad bis zu Wohlfühlmasken ist alles dabei. 😀

    Liebe Grüße, Jacy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!