Njushi – Gemeinsam Genießen

Ich bin ein bekennender Sushi Fan, umso interessierter war ich natürlich an den Reisrollen, welche mal nicht mit rohem Fisch gefüllt sind. Auf einigen Blogs wurde davon schon berichtet und diese Berichte waren meist durchweg positiv. Ich war also sehr gespannt auf meine erste Njushi Lieferung.

Die Bestellung verläuft ganz einfach. Im Shop kann man einfach wählen zwischen verschiedenen Box-Größen S, M, L und XL. Außerdem kann man einzelne Dips bestellen und/oder zusammengestelle Dips. Ich habe mich für eine XS Box entschieden, welche 23,50 Euro kostet. Auch hier kann man wählen, welche Reisrollen man haben möchte. Im Juli bekommt man übrigens in den S und M Boxen 5 Rollen von einer neuen Sorte (Ana Karotte, Miss Marill), in den L und XL Boxen von jeder Sorte 5 Rollen gratis dazu.

Zahlen kann man via Vorkasse, Kreditkarte oder Paypal. Der Versand erfolgt von Dienstags bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr mit einem Overnight Express, daher auch 9,49 Euro. Ab und zu gibt es Aktionen, d.h. Versand z.B. für 4,49 Euro. Wer Interesse hat, kann sich einfach auf der Homepage für den Newsletter anmelden. Ab einem Warenwert von 150 Euro ist der Versand kostenlos.

Mein Njushi kam kurz vor 12 Uhr an. Es war wirklich sehr gut und absolut bruchsicher verpackt. Die Njushis oben aufgereiht und unten waren die Dips. Jetzt folgt einfach mal eine riesige Bilderflut:

 

 

 

 

Folgende Njushis waren in meinem Paket enthalten:

LA MAMMA

 

DON CAPRESE

 

POCK HOT

 

ORIENT

 

GRÜNSCHNABEL

Und hier noch die Njushis, die man bestellen kann inkl. den obigen:

 

 

 

 

 

 

 

 

FAZIT:
Mein Mann und ich, wir haben uns die Portion geteilt und waren dabei beide absolut satt! Anfangs dachte ich, ich verputze die kompletten Njushis alleine, aber Fehlalarm! Mein Liebling war definitiv La Mamma – ich bin einfach ein Bolognese Kind! Alle anderen waren aber auch perfekt mit den Dips abgestimmt und super lecker! Das wird definitiv nicht das letzte mal sein, dass ich Njushi probieren werde!

 

Folge:

1 Kommentar

  1. 19. August 2013 / 7:48

    Die muss ich auch unbedingt nochmal probieren. Ich bin ja bekennender Sushi-Hasser. Selbst die vegetarischen Varianten finde ich gruselig – deshalb wäre das sicher eine Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!