[TRAVEL] Trentino in Italien – ein Reisebericht

Trentino Val di Fassa

 

Wer mir auf Instagram folgt, hat unweigerlich mitbekommen, dass ich in Trentino war. Zusammen mit Nadine von Shoppinator ging es vor circa 2 Wochen nach Italien, in die Region Trentino. Zwar konntet ihr wirklich sehr viel mitbekommen in unseren Stories, dennoch möchte ich euch nochmal die Ecken vorstellen, in denen wir uns dort aufgehalten haben.

T-1 / Der Tag davor

Irgendwann mittags klingelte mein Handy und die App TripCase sagte mir, dass unsere Flüge storniert worden sind. Natürlich habe ich sofort rumtelefoniert um herauszufinden, was wir nun am besten machen. Am Ende entschieden wir uns dafür ganz früh am nächsten Morgen zum Flughafen zu fahren und unsere Tickets am Ticketschalter umbuchen zu lassen.

Die Abreise ins Trentino – Tag 1

Die Umbuchung am morgen klappte auch, nur an einen Flughafen 4,5 Autostunden von unserem Ziel entfernt. Egal, wir haben den Flug, der auch pünktlich los flog genommen und sind dann einfach 4,5 Stunden mit dem Auto nach Trentino gefahren. Es war zwar sehr lange, aber uns ging der Gesprächsstoff nicht aus! Angekommen sind wir eingecheckt und haben gleich mal ein paar Bilder auf unserem Balkon gemacht. Zwar wurde es schon fast dunkel, aber die Aussicht war der Wahnsinn! Auch konnte man direkt von meinem Balkon zur Nuvola (später mehr dazu) und zur QC Terme Dolomiti schauen.

Das Abendessen im Malga Aloch

Das Restaurant an diesem Abend war unglaublich fantastisch! Zum Restaurant Malga Aloch kann man nämlich nicht selbst fahren, sondern muss abgeholt werden. Eine kleine rustikale Hütte mit allerlei Spezialitäten! Köstlich! Auch auf Tripadviser steht das Restaurant auf Platz 6 von 43 Restaurants im Pozza di Fassa. Es gab hausgemachte Ravioli, entweder herb oder süß, eine Käseplatte mit hausgemachten Broten oder Foccia. Ein Schokoküchlein mit heißem Kern und Eis. Es war absolut köstlich! Meine Ravioli, gefüllt mit Spinat und Käse waren wirklich absolut köstlich! Die Fahrt hoch und runter außerdem ein Erlebnis!

Trentino Val di Fassa Malga Aloch Trentino Val di Fassa Malga Aloch

Tag 2 – die QC Terme

Auf den zweiten Tag haben wir uns nach der anstrengenden und nervenaufreibenden Anfahrt sehr gefreut. Im Wellnesstempel entspannen, saunieren, gut essen und die Seele baumeln lassen. Hörte sich schön an, aber letztlich haben wir den ganzen Tag versucht schöne Bilder zu machen, was wegen der vielen Leute dort garnicht so einfach war! Die Massage um 16 Uhr am Nachmittag war aber so fantastisch, das wir dann den Rest des Tages bis 22:30 Uhr einfach nur gechillt haben. In der QC Terme hat man nicht nur einen fantastischen Ausblick auf die verschneiten Berge, es gibt sehr viele unterschiedlichen Saunen, Infrarotliegen, Ruheräume, viele verschiedene bunt ausgeleuchtete Becken, Salzpeelings, Eisräume und noch vieles mehr! Man kann sich durchgehend im großen Restaurant bedienen, somit war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Werbung, unbezahlt NamaSTAY in bed all day! Was habt ihr heute schönes vor? Gibt es bei euch nochmal Verwandtenbesuch? Wir liegen nur auf der Couch, weil unser Tochterkind einfach nicht gesund werden will. 😭 4 Wochen jetzt schon krank. Immer wenn man denkt, es wird besser, wird man am nächste Tag vom Gegenteil überzeugt. 😭 wem gehts noch so?? Genießt auf jeden Fall den 2. Feiertag! Habt ihr übrigens in den Stories vor 1,5 Wochen gesehen, dass ich mit @shoppinator bei Ferrari war? Nein, nicht die Automarke, sondern ein Hersteller von „Sparkling Wine“ 🤓 Es war ziemlich beeindruckend, kann ich nur empfehlen, solltet ihr mal in Trentino sein. 🙏🏻 #fashionblogger #instyle #blondhair #outfitideas #style #outift #fashion #germanblogger #outfitpost #fashionblogger_de #ootd #instagood #beautyblogger_de #instadaily #blogger_de #bloggers #blond #photooftheday #visittrentino #fashionist #fashionart #ootdmagazine #myoutfit #outfitgrid #fashioninspo #chanel #ferrari #prettylittleiiinspo #outfitinspirations #americanstyle

A post shared by ᴮᴱᴬᵁᵀᵞ • ᶠᴬˢᴴᴵᴼᴺ • ᴸᴵᶠᴱˢᵀᵞᴸᴱ (@lisa.firle) on

 

Tag 2 in Val die Fassa – QC Terme – Bezug der Nuvola

Wir hatten die Ehre in der Nuvola zu übernachten. Die Nuvola oder die Cloud ist ein kleines Holzhäusschen, welches komplett so wie es ist, in verschiedene QC Termen in Italien transportiert wird. Eine Nacht dort kann man nur gewinnen und es kann immer nur einer an einem Wochenende dort übernachten. Ansonsten gibt es keine Möglichkeit in der QC Terme zu übernachten, da es ein Day Spa ist. Die Hütte war zwar enorm klein und wir haben gerade so unsere Koffer hineinbekommen, aber dafür sehr luxuriös. Eigentlich bestand die ganze Hütte, bis auf den Duschbereich und hinter dem Bett aus Glas. Auch das Dach bestand aus Glas und man konnte abends die Sterne beobachten. Wir hatten einen Kamin, der die ganze Nacht an sein musste, da die Hütte sonst völlig auskühlt. So hatten wir es die ganze Nacht wohlig warm. Ein Erlebnis!

Tag 3 – Frühstück im Bett und Abfahrt nach Trentino

Am nächsten Morgen sind wir wieder sehr früh aufgestanden um noch weitere Bilder zu schießen. Ein paar Stunden später kam dann auch unser Frühstück aufs Zimmer in einem sehr süßen Picknickkorb. Unsere 3 stündige Fahrt führte uns direkt in das 2 Sterne Michelin Restaurant Locanda Margon, bei dem wir ein sehr großes 3 Gänge Menü serviert bekamen. Viel Zeit blieb nicht, denn es sollte danach direkt in die Weinmanufaktur Ferrari Fratelli Lunelli gehen. Nach einer wirklich interessanten und imposanten Führung durch die unterirdischen Gänge und auch durch die Produktion, waren wir beide wirklich sehr überwältigt. Natürlich durfte eine Kostprobe unterschiedlicher Produkte nicht fehlen.

Bezug des Hotels in Trentino und Besuch Weihnachtsmarkt

Am Nachmittag ging es dann in das Grand Hotel Trentino und auch direkt auf den Weihnachtsmarkt. Der Weihnachtsmarkt in Trentino, der im Zentrum ist und direkt zu Fuß erreichbar war, war wunderschön! Es gibt so viele Stände mit leckerem Essen und Getränken, die man aus Deutschland so nicht kennt. Natürlich gibt es auch den obligatorischen Glühwein. Am Abend sind wir dann noch schön bümmeln gegangen, da so Geschäfte wie Sephora, stradivarius oder Maison du Monde noch geöffnet hatten. Im Hotelzimmer angekommen, erhielten wir die Nachricht, dass unser Flug leider wieder storniert wurde. Kurzerhand entschlossen wir uns dann mit dem Zug nach Hause zu fahren. Auch das ist also möglich. Direkt von Frankfurt oder München, ganz egal nach Trentino. Das Grand Hotel Trentino ist von Bahnhof gerade mal 2-3 Gehminuten entfernt.

Wart ihr denn schon einmal in Trentino?

Schon mal während des Ramadan in Dubai gewesen? Schaut mal vorbei!

Lisa schreibt seit Mai 2011 auf Lovelycatification.de über die Themen Beauty, Lifestyle und Food! Ihre Leser bekommen hier wertvolle Tipps und Tricks zu allen Beautythemen und interessante Informationen zum aktuellen Healthy Food Trend. Alle Beiträge werden mit viel Liebe, Hingabe und Ehrlichkeit geschrieben.

Folge:

2 Kommentare

  1. Anni
    25. Januar 2018 / 17:34

    Die Bilder sehen soooo toll aus 🙂 Und ich merke mal wieder wie mir Dein Fashion Style gefällt 🙂 Gerne Details. LG Anni

    • lovelycatification
      Autor
      25. Januar 2018 / 18:09

      Oh das ist so lieb von dir! Lieben Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO