[Tutorial] Stamping

Hallo ihr Lieben,

eine liebe Leserin hat mich gebeten ein Tutorial über das Stamping zu machen, dem komme ich natürlich sehr gerne nach.

Mit dem Stamping kann man sehr viele schöne und vorallem filigrane Motive auf den Nagel “drucken”. Ich zeige euch einfach die normale Vorgehensweise und ein paar kleine Tips und Kniffe, damit es auch klappt. Ich muss sagen, dass ich schon vor längerer Zeit einige Stampingversuche erprobt habe, dann aber meine Stampingschablonen und den ganzen Rest wieder “in die Ecke” geschmissen habe, weil es nicht so wirklich funktionieren wollte. 

Schritt 1:
Nachdem ihr euren Unterlack/Klarlack/Nagelhärter aufgetragen habt, sucht ihr euch eine Farbe aus mit der ihr den ganzen Nagel bepinselt. Darüber sollte unbedingt eine Schicht Schnelltrockner oder anderer Klarlack (dazu später mehr).

Schritt 2:
Wählt eine Stampingschablone aus, ich bevorzuge hier ganz klar die Konad-Schablonen. Ich habe hier auch einige Essence-Schablonen, musste aber feststellen, dass diese nicht so genau gestanzt sind und das Motiv teilweise halb oder sehr unsauber auf den Nagel kommt. Momentan erwarte ich aber noch ein paar BM Schablonen, die mir die lieber Caro bestellt hat. ( DANKE :-* )

Schritt 3:
Sucht euch eine deckende Nagellackfarbe aus, außerdem wäre es schön, wenn sie einen schönen Kontrast zu dem Basislack bildet. Wenn ihr zum ersten mal “stampt” würde ich euch auf jedenfall empfehlen den Stempel mit einem Buffer anzurauen (so hält das Stamping besser). Sehr gut eignen sich auch fast alle metallischen Lacke, z.B. von ESSIE oder China Glaze, ihr werdet aber sicher auch in der Drogerie fündig.

Schritt 4:
Bereitet eure Arbeitsfläche vor, indem ihr ein Wattepad oder eine Zelette unter die Schablone legt. Ich bevorzuge Zeletten , da sie nicht fusseln. Um den Lack über die Schablone zu ziehen braucht ihr noch einen Schaber, ich nehme aber eine alte Karte (Kreditkarte, Telefonkarte). Tragt den Lack nun großzügig auf das ausgewählte Motiv auf und zieht die Farbe, mit wenig Druck ab. Wenn ihr zu starz über die Schablone zieht, riskiert ihr zum einen Kratzer und holt die Farbe teilweise wieder aus dem Motiv.

Schritt 5:
Drückt den Stempel gerade auf das Motiv und rollt ihn so schnell wie möglich über den Nagel. Man sollte sich vorher schon klar sein, wie man das Motiv auf dem Nagel positionieren will. Wichtig ist hier auch, dass ihr den Stempel wirklich gerade auf die Schablone drückt und auf dem Nagel dann aber abrollt. Sollte das beim ersten mal nicht funktionieren, euch die Position nicht gefallen oder das Motiv nur halb aufgetragen wurde, könnt ihr mit einem stark mit Nagellackentferner getränktem Wattepad das Motiv wieder runter nehmen, ohne den Basislack zu beschädigen. Deshalb ist der Klarlack/Schnelltrockner über dem Nagel wichtig. Seid ihr zufrieden, kommt auch hier nochmal eine Schicht Klarlack auf den Nagel. Fertig!

Leider ist das Stamping hier noch nichtmal so erfolgreich geworden, wie ich erhofft hatte. Ich hatte leider nur schwarzen Quick Dry Lack, der zu schnell in dem Motiv getrocknet ist. Also macht diesen Fehler bitte nicht.
Sollte es bei den ersten paar mal nicht gleich funktionieren, verliert nicht den Mut, mir erging es genauso. Übung macht den Meister ist auch hier angesagt.

Viel Spaß!

Folge:

13 Kommentare

  1. Twinkler
    Autor
    15. Juli 2012 / 23:26

    warum denn großzügig lack auf das ganze motiv ? das ist so eine lackverschwendung. 😉

  2. Gänseblümchen
    Autor
    15. Juli 2012 / 8:22

    Auf diese Schablone bin ich definitiv neidisch!
    Ich will auch das tolle Notenmotiv haben! *_* ;(

  3. DieMissMini
    Autor
    15. Juli 2012 / 8:09

    Danke, danke, danke für Dein Tutorial!!!!
    Viele lieben Grüße!
    Mein Blog

  4. naileni
    Autor
    8. Juli 2012 / 20:31

    Ein wunderschönes Tutorial hast du da gemacht. Gefällt mir gut 🙂
    Ich stemple ähnlich, nur nutze ich einen sehr weichen Stempel von Dashica (niederländischer Onlineshop) mit dem geht das Stempeln super leicht.
    Ansonsten erinnerst du mich daran, dass ich unbedingt Zelletten besorgen muss *g*

  5. Sanny
    Autor
    8. Juli 2012 / 19:18

    Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren, vielen Dank! 🙂

  6. Cherie
    Autor
    8. Juli 2012 / 16:19

    Schönes Tutorial! 😉 Dein Blog gefällt mir!

  7. Lara
    Autor
    8. Juli 2012 / 13:31

    Ich liebe Stamping, und das Motiv was du hast, finde ich richtig schön! 🙂
    Was benutzt du da für einen rosanen glitzer Nagellack?
    Liebe Grüße

  8. ♥ Natalie
    Autor
    8. Juli 2012 / 12:18

    Wie schön (: Ich mag das süße Motiv, passt auch zu dem Farblack (:
    Sehr gut erklärt!

    ♥♥♥

  9. Sui♥
    Autor
    8. Juli 2012 / 9:16

    Ganz tolles Tutorial! 🙂
    Ich muss mir wohl doch nochmal die tollen Schablonen bestellen – die von Essence sind eht mistig 🙁

  10. Rosalie
    Autor
    8. Juli 2012 / 10:52

    Schönes Tutorial. ich mach es ein bisschen anders. Zuerst hab ich auch eine Karte benutzt, weil der Scraper von essence Mist ist. aber jetzt hab ich stempel und Scraper von Konad, die funktionieren super.
    Ich hab einen großen, alen Block, den ich unterlege. Der fusselt nicht und die Blätter reiße ich ab, wenn sie voll sind. Wenn das m<otiv nicht schön auf dem Stempel ist, dann stempel ich es einfach aufs Papier.

    Wenn ich das Motiv mit dem Stempel von der Schablone nehme, mach ich das in einer rollenden Bewegung. Und ich habe gemerkt, dass die feinen Muster schöner mitkommen, wenn ich nur ganz leicht rolle, ohne viel Druck.

    Wahrscheinlich muss man einfach ausprobieren, wie man es am besten schafft 🙂

    LIebe Grüße, Rose

  11. JJ
    Autor
    8. Juli 2012 / 9:59

    Das ist sooo süß – Mann, ich wünschte ich könnte sowas auch (bzw hätte so viel Geduld und ein bisschen Geld für die Materialien übrig… 🙂 )

    Sehr geiles Tutorial, danke dafür! 🙂

    Liebe Grüße,
    Julchen

    PS.: Schau mal vorbei, werde mein Blumenmädchen und gewinne einen H&M Gutschein!
    http://lovelyweddingdiary.blogspot.co.at

  12. Anni
    Autor
    8. Juli 2012 / 9:10

    Das sieht aber richtig richtig toll aus *_* 🙂
    Liebe Grüße, Anni 🙂
    Untouched-Shine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!