[LIFE] Erkältungszeit im Kindergarten – Meine Tipps und Tricks

Erkältungszeit im Kindergarten

Der Winter erwischte uns wie immer schnell und hart und die Erkältungszeit im Kindergarten traf uns auch wieder einmal mit voller Wucht! Eigentlich ist ja das ganze Jahr der Kindergarten ein Herd an Bakterien und Kinder davor zu schützen unglaublich schwer! Daher habe ich ein paar Tipps und Tricks, wie es eure kleinen nicht ganz so hart trifft und was bei uns am besten hilft, wenn es sie doch mal erwischt hat!

Erkältungszeit im Kindergarten

Hände waschen

Wir haben schon früh angefangen unserer Tochter zu erklären, wieso und wann sie Hände waschen muss. Kürzlich ist es tatsächlich sogar etwas ausgeartet und sie wollte ständig Hände waschen und wir mussten ihr erklären, wann sie Hände waschen sollte und wann es nicht nötig ist. Ein tiefes Waschbecken oder ein Hocker erleichtert das Hände waschen bei Kindern ungemein. Sie wollen auch selbstständig sein. Wenn dann noch ein witziger Seifenspender bereit steht, vielleicht mit der Lieblingsfigur abgebildet, ist das schon die halbe Miete. Wir waschen immer vor dem Essen, nach dem Kindergarten und natürlich nach dem Toilettengang. Auch zwischendurch kann es notwendig sein, die Hände zu wasche. Mit einer ordentlichen Portion Seife, können wir hier schon ein paar Bakterien während Erkältungszeit im Kindergarten, aber auch sonst bekämpfen. Aber auch richtiges Händewaschen soll gelernt sein! Wir haben es ihr am Anfang immer vorgemacht und mittlerweile klappt das einwandfrei!

Erkältungszeit im Kindergarten

Stoßlüften

Wir lüften bei uns zwei mal am Tag einmal komplett durch. Die trockene Heizungsluft reizt unsere Nasen zusätzlich und Bakterien können sich dort vermehrt ausbreiten. Trockene Schleimhäute sind der perfekte Nährboden für Keime und Bakterien. 10 Minuten reicht übrigens, alles andere kühlt den Raum zu sehr ab! Achtet auch darauf, dass die Raumluft generell nicht zu trocken wird. Wir haben ein Hygrometer, welches uns nicht nur die Gradzahl des Raumes anzeigt, sondern auch wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist. In Wohnräumen sollte die Luftfeuchtigkeit nicht unter 50 Prozent liegen. Sollte das doch einmal passieren, einfach ein feuchten Tuch aufhängen oder Wasserbehälter auf die Heizung stellen. Solltet ihr wie wir keine Heizkörper haben, könnt ihr auch einfach ein Topf Wasser aufstellen und ihn etwas kochen lassen.

Erkältungszeit im Kindergarten

Multivitamine

Unsere Tochter bekommt schon eine zeitlang das DR.Wolz Immunpräparat Kinderimmun. Zwar ist sie dennoch häufiger krank und ich lasse sie dann auch zuhause, aber seit (TOI TOI TOI) schon über einem Jahr nicht mehr richtig schlimm krank. Sie hat zwar auch Husten, aber kein Fieber. Es ging ihr bisher nie wirklich schlecht. Ich bin sehr davon überzeugt und kann diesen Tipp nur weiter geben. Wir konnten damit bisher immer schlimmeres vermeiden. Auch bekommt sie beim ersten Anzeichen von Erkältung und Co. die Infludoron Globuli. Diese Empfehlung ersetzt kein Arzt oder eine Apothekerberatung.

Bewegung

Unsere Tochter ist ein richtiger Wirbelwind. Auch wenn sie zuhause ist, sie ist ständig in Bewegung. Springt hier und dort, rennt durch die Wohnung. Treppe raus, Treppe runter und kommt dabei ordentlich ins Schwitzen. Zwar waren wir auch schon in Tanzkursen, aber jetzt im Winter ist sie natürlich doch hier und da erkältet. Daher lasse ich sie dann zuhause, damit es nicht noch schlimmer wird, aber hier zuhause ist sie nie zu stoppen. Aber ich habe es zumindest unter Kontrolle. Wir machen auch hin und wieder Sportübungen zusammen oder Tanzvideos, in denen sie auch ins Schwitzen kommt. Wichtig, nach dem Sport die verschwitzen Sachen sofort ausziehen. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass Sport die Körpertemperatur so weit erhitzt, dass bestimmte Bakterien einfach abgetötet werden. Seit ich selbst regelmäßig Ausdauersport mache (länger als eine Stunde am Stück) erwischt es mich kaum noch, auch wenn meine Tochter etwas mit nach Hause schleppt!

Und wenn es die kleinen doch erwischt hat?

Wir kommen alle nicht drum herum! Irgendwann bringt auch das zäheste Kind einen Virus während der Erkältungszeit im Kindergarten mit nach Hause! Wer aber sofort eingreift und davon bin ich überzeugt, verkürzt die Dauer des Infektes enorm! Ich habe das Glück von Zuhause zu arbeiten und lasse meine Tochter lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zuhause. Das hilft schon sehr viel! Weitere Tipps und Tricks, wenn die Erkältung doch zugeschlagen hat bekommt ihr aber jetzt!

Erkältungszeit im Kindergarten

Zwiebel

Wenn unsere kleine Hustet, wie das meistens während Erkältungszeit im Kindergarten ist, und das tut sie bei dem kleinsten Infekt meistens sehr schnell, vorwiegend abends (ihr kennt das!), dann schneide ich 3 Zwiebeln klein und stelle diese in heißes Wasser in ihr Zimmer. Stinkt zwar bestialisch, beruhigt aber die Schleimhäute. Da unsere Tochter den selbstgerechten Zwiebelsaft mit Kandiszucker nicht nehmen will, kommt sie wenigstens etwas mit den ätherischen Ölen der Zwiebel in Berührung. Die schwefelhaltige Verbindung und die Flavonoide der Zwiebel wirken keimabtötend und leicht antientzündlich. Das lindert zumindest etwas den Hustenreiz. Wenn euer Schatz jedoch den Zwiebelsaft trinkt, dann schaut einfach mal in dieses Rezept herein! 

Erkältungszeit im Kindergarten

Tempo

Egal wo unsere Tochter hingeht, ein Tempo hat sie immer einstecken! Wieso? Ganz einfach! Sobald sie niesen muss, ärgert sie sich sofort und jammert sie brauch schnell ein Taschentuch. Um dem vorzubeugen hat sie nun entweder immer selbst eins einstecken oder sie weiß genau wo ihre Tempotaschentücher liegen, wo wir wieder bei der wichtigen Selbstständigkeit wären! Eine Sorge weniger, denn sollten die Taschentücher, die während der Erkältungszeit einfach überall rumliegen, in jeder Jackentasche versteckt sind oder schnell in die Hosentasche gesteckt wurden, doch mal in der Waschmaschine landen: egal! Tempo’s sind nämlich waschmaschinenfest! Dazu habe ich sogar eine kleine, witzige Anekdote. Als wir auf Sylt in eine Restaurant waren, kam ich nicht drum herum das Gespräch am Nachbartisch mit zu hören. Es waren zwei ältere Renterpaare, die sich darüber stritten, ob Tempo jetzt wirklich waschmaschinenfest sei. Die Herren meinten, das könne nicht sein – die Damen waren sich absolut sicher. War sehr witzig mit anzuhören. Eigentlich wollte ich mich sogar noch einmischen und das „Geheimnis“ auflösen, aber das war mir dann doch zu angenehm und ich wollte ihnen auch nicht ihren Gesprächsstoff nehmen.

Tempo protect (für Durchhalter) enthält eine antibakterielle und antivirale Lotion und sorgt dafür, dass Viren und Bakterien direkt im Taschentuch reduziert werden. So gelangen weniger Viren und Bakterien vom Taschentuch auf die Hand, die von dort aus weiterverbreitet werden. Tempo protect enthält außerdem Aloe Vera und verströmt einen frischen Duft.

Tempo sanft und frei (für Auskurierer) verwöhnt die Nase mit natürlichem Atemfrei-Öl aus Eukalyptus und pflegendem Verwöhnbalsam. Ideal für die Erkältungszeit.

Schlafen

Schlaf ist für Kinder sowieso entwicklungstechnisch gesehen sehr wichtig! Unsere Tochter schläft sehr gut und das schon einige Zeit. Wir haben ihr einfach immer wieder erklärt wie wichtig ausreichend Schlaf ist, wieso er gut für sie ist und was Schlaf für ihren Körper bedeutet. Wenn man das jeden Abend monatelang erzählt, passieren zwei der folgenden Dinge: Das Kind ist so genervt, dass es einfach schläft oder es versteht, wieso es den Schlaf so dringend braucht und schläft. Man muss nur am Ball bleiben und darf selbst nicht müde werden, es immer wieder zu erklären. Wenn man eine Erkältung hat, ist der Schlaf natürlich noch wichtiger. Klar, dass man es bei einem 5 jährigen Kind schwer hat tagsüber zu erklären wieso es sich ausruhen soll, obwohl es nicht mal müde ist. Daher hilft nur eines: sich selbst hinlegen, kuscheln und der Jackpot: beide schlafen ein! Wenn nicht, auch nicht schlimm, man hat sich gemeinsam ausgeruht und das tut dem virusbefallenen Körper auch gut!

Erkältungszeit im Kindergarten

Honig

Wir haben immer Honig im Haus! Wenn es ganz heftig wird und die Erkältungszeit im Kindergarten angebrochen ist, bekommt sie Manukahonig mit einem hohen MGO Wert, ansonsten tut es bei uns auch ganz normaler Honig aus der Region. Wir holen ihn zum Beispiel immer bei unserem Dorfbäcker. Wenn es im Hals kratzt, hilft Honig extrem gut! Honig enthält mehr als 200 Inhaltsstoffe, etliche Mineralien, Vitamine, Enzyme, Phenol und Antioxidantien. Er lindert einen leichten Husten auf natürliche Weise und ich habe ein besseres Gefühl, weil ich ungern Hustensaft gebe, aber das Kind auch nicht den ganzen Tag husten lassen möchte. Auch probiere ich Abends immer lieber erst einen Löffel Honig, bevor ich zu einem Hustensaft greife. Meistens funktioniert das sehr gut. Was hier auch sehr gerne getrunken wird, ist warmer Fencheltee mit einem Löffel Honig.

Kissen unter die Matratze

Wir kennen es selbst, der Husten kommt meistens nachts sehr stark. Ist ja auch logisch, die Durchblutung ist nachts schwächer und Schleim kann im Liegen nicht mehr so problemlos abtransportiert werden. Die Folge, man wacht immer wieder auf und hustet. Auch für eine verstopfte Nase hilfreich: Durch die erhöhte Lagerung verringert sich der Druck in den Nasennebenhöhlen und das Atmen fällt etwas leichter! Wenn das mit Kissen nicht klappt, kann man auch zwei Leitz-Ordner unterhalb der Matratze nebeneinander legen.

Inhalation

Auch eine Inhalation kann sehr hilfreich sein um Schleim ab zu transportieren. Hier müssen nicht immer Zusätze mit drin sein, es reicht auch einfach ganz normale Kochsalzlösung. Ziel ist es die Atemwege zu befeuchten und den Schleim zu lösen. Unser Pariboy Inhalator hat uns schon über viele Husten hinweg geholfen. Eine Anschaffung die sich lohnt!

Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks für die Erkältungszeit im Kindergarten?

Hat es euch erwischt, habe ich hier noch ein paar Tipps für Erwachsene! 

Lisa schreibt seit Mai 2011 auf Lovelycatification.de über die Themen Beauty, Lifestyle und Food! Ihre Leser bekommen hier wertvolle Tipps und Tricks zu allen Beautythemen und interessante Informationen zum aktuellen Healthy Food Trend. Alle Beiträge werden mit viel Liebe, Hingabe und Ehrlichkeit geschrieben.

Folge:

1 Kommentar

  1. Mandy H.
    13. Dezember 2017 / 11:35

    Das mit den Zwiebeln habe ich gar nicht gewusst . Danke für die Tipps 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!