[Gesundheit] Ätherisches Zitronenöl – für was ich es verwende und wozu es gut ist

Lange war mir gar nicht bewusst wie hilfreich, wunderbar und vielseitig ätherisches Zitronenöl sein kann. Ich hatte es damals in der großen Hausapotheke von dōTERRA gekauft und hatte es hier und da mal im Diffuser. Im heutigen Beitrag möchte ich also gerne ein wenig mehr über den Einsatz und die Benefits des ätherischen Zitronenöls von dōTERRA erzählen.

Wie wird ätherisches Zitronenöl gewonnen?

Zitronenöl wird nicht mit Wasserdampf destilliert, da die Schale ausreichend ätherisches Öl zur Verfügung stellt. Aus diesem Grund werden die Zitronenschalen kalt ausgepresst. Die Herstellung ist daher besonders schonend und auch nicht so kostenintensiv, weshalb das ätherische Zitronenöl von dōTERRA auch recht preiswert und dennoch hochwertig ist. Für einen Liter ätherischem Öl benötigt man etwa 3000 Zitronen. Das dōTERRA Zitronenöl hat absolute Lebensmittelqualität und kann daher innerlich eingenommen werden.

Inhaltsstoffe:

Terpineol, Aldehyde, Pinen, Camphen, Phellandren, Citral, Linalylacetat, Limonen und Citronnol, sondern auch Vitamine und Mineralstoffe, wie: Folsäure, Vitamin C, B, K, Beta-Carotin, Calcium, Kalium, Phosphor, Natrium, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer, Nickel und Selen

Photo by Mary Khaliqion Unsplash

Bei was kann das ätherische Zitronenöl zum Einsatz kommen bzw. welche Eigenschaften bringt es mit?

  • kann Depressionen, Ängsten und Stress entgegen wirken
  • wirkt vitalisierend
  • kann antitumoral wirken
  • wirkt blutverdünnend (kann bei Kopfschmerzen hilfreich sein)
  • beruhigt die Nerven
  • löst Fette (daher auch interessant für selbst gemachten Putzmitteln)
  • kann Krampfadern und Cellulitis entgegen wirken (kann die Venen stärken und den Stoffwechseln und den Lymphfluss anregen)
  • kann stärkend auf die Leber wirken
  • entschlackend
  • kann den Blutdruck senken
  • wirkt schweißtreibend
  • regt den Gallenfluss an
  • stärkt das Immunsystem
  • lindert Blähungen
  • wirkt entzündungshemmend
  • wirkt blutstillend
  • kann fiebersenkend wirken
  • fördert die Konzentrationsfähigkeit
  • wirkt harntreibend
  • wirkt gegen Blutarmut
  • kann Krämpfe auflösen
  • steigert die Stimmung
  • regt die Psyche an
  • insektizid
  • hat antimikrobielle, -bakteriell, -rheumatisch, -septisch, -mykotisch, -virale Eigenschaften
  • wirkt basisch

Ätherisches Zitronenöl gegen Zitronensaft in Wasser?

Ich habe mir sehr lange jeden Morgen eine halbe Zitrone in Wasser gepresst und getrunken. Nach einigen Wochen begannen meine Zähne etwas schmerzempfindlich zu werden, obwohl ich extra Zahnpflege gegen dieses Problem verwende. Natürlich ist die Kombination frischen Zitronensaft und Wasser sehr gesund, aber sie hat eben auch Nachteile. Die Säure in Fruchtsäften greift nun mal die Zähne an. Ohne diese Säure kann man also weitaus besseres für seine Gesundheit tun und hier kommt das ätherische Zitronenöl ins Spiel. WICHTIG: Das ätherische Zitronenöl sollte nur in Glas verwendet werden, denn es kann Kunststoff auslösen.

d-Limonen in ätherischem Zitronenöl und was es damit auf sich hat!

Vorklinische Studien haben mittlerweile belegt, dass d-Limonen, welche z.B. in Orangen, Grapefruit und eben auch in Zitrone vorkommt „antikarzinogen“ wirken. Doch im Gegensatz zu Zitronensaft enthält das ätherische Zitronenöl 68% d-Limonen. Das heißt dass das ätherische Zitronenöl ein super Antioxidant ist. Die vorklinischen Studien haben belegt, dass d-Limonen das Krebswachstum verlangsamen, teilweise sogar stoppen und überhaupt erst die Entstehung von Krebszellen verhindern kann. Zitronenöl hat eine entschlackende Wirkung und hilft Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen in dem es harntreibend wirkt. Es kann außerdem hilfreich bei der Gewichtsabnahme eingesetzt werden. Die d-Limonen sind nämlich auch dafür bekannt den Stoffwechsel zu unterstützen. Auch bei saisonalen allergischen Atemwegsproblemen hilft Zitrone in Kombination mit Lavendel und Pfefferminz.

Was ist bei der Einnahme und/oder Verwendung zu beachten

Ätherisches Zitronenöl darf niemals unverdünnt eingenommen werden. Auf etwa 300 ml kann man bis zu 5 Tropfen des ätherischen Öls geben und dieses dann trinken. Genauso kann man auch über den Tag verteilt immer wieder einen Tropfen des Öls in sein Wasser oder Tee zum Trinken geben. Äußerlich sollte das Öl immer mit einem Trägeröl wie Mandelöl, Jojobaöl oder fraktioniertes Kokosöl vermischt werden und da es photosensitiv ist, muss auf den aufgetragenen Bereichen die Haut vor Sonne geschützt werden. Ihr wollt Gerichte verfeinern, aber keine Lust eine Zitrone abzureiben? Auch hierfür ist das Zitronenöl wunderbar geeignet. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig, wie oben bereits beschrieben.

Was ich mit dem Zitronenöl mache

Es gibt eigentlich drei häufige persönliche Anwendungen. Zum Einen jeden Morgen in ein Glas Wasser, im Diffuser und ins Putzmittel. Aber auch ins Shampoo habe ich es schon gegeben, wenn meine Haare wieder einen Tick zu Gelb waren.

Wir wirkt Zitronenöl auf emotionaler Ebene? Wie kann es mich seelisch unterstützen?

Wenn man vieles „zerdenkt“ kann ätherisches Zitronenöl helfen seine Gedanken wieder zu ordnen und sich zu fokussieren. Es kann Unsicherheiten oder Selbstzweifel auflösen. Es gibt einem Kraft und Energie. Jeder kennt doch das Gefühl, wenn er an frischen Zitrusfrüchten riecht oder? Man bekommt einen richtigen Energiekick und gute Laune. Auch bei geistiger Erschöpfung und um etwas Ordnung in seine Gedanken zu bringen, kann es eingesetzt werden. Im richtigen Moment eingesetzt, wirkt es:

  • konzentrationsfördernd
  • stimmungsaufhellend
  • vitalisierend
  • belebend
  • anregend

Du möchtest das ätherische Zitronenöl in therapeutischer Qualität gerne testen? Dann freue ich mich auf deine Nachricht.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.