Nähen mit der Pfaff Quilt Expression 720 – wir nähen einen einfachen Tüllrock

Neben den Themen Gesundheit, Ernährung und unseren Kindern habe ich sehr großen Spaß am Nähen. Zwar vermag das auf den ersten Blick nicht passen und doch hat es sehr viel gemeinsam. Eine gesunde Ernährung ist immer auch nachhaltig und genauso empfinde ich auch das Nähen. Ich stelle etwas besonderes her, woran man viele Jahre Freude hat, sich immer wieder an den Herstellungsprozess erinnert, wenn man es trägt oder sieht und es ist nichts was eben mal schnell entsorgt wird, weil es ein Loch hat. Man kümmert sich, man ist achtsam. 

Die Suche nach der richtigen Nähmaschine

Ich habe schon damals, als meine große Tochter geboren war, sehr viel genäht und auch einen Nähkurs besucht um mir die Angst vor Reißverschluss und Knopflöchern zu nehmen. Damals hatte ich eine sehr günstige Nähmaschine, an die ich mich noch sehr gut erinnert habe. Relativ schnell kam auch eine Overlock Maschine dazu, da ich sehr viel Kleidung genäht habe. Die Zeiten änderten sich, ich war sehr beschäftigt und die Leidenschaft zum Nähen schlief ein. Auch jetzt kam die Lust erst wieder mit meiner kleinen Tochter. Also begab ich mich auf die Suche nach einer neuen Maschine, was wirklich nicht einfach war. Der Markt ist mittlerweile noch größer und es gibt in jeder Preisklasse Nähmaschinen.

Im privaten Umfeld nachgefragt

Das Angebot online erschlug mich. Eigentlich wusste ich auch nicht genau was ich will. Ich war mir am Anfang nur mit einem sicher: Ich möchte gerne wieder Kleidung nähen für die Familie, vielleicht auch die ein oder andere Tasche. Aber was, wenn ich auch mal kleine Stickereien auf Oberteile sticken möchte? Und schon war das Angebot noch größer. Nachdem ich dann mit einigen Bekannten gesprochen habe, war aber plötzlich eines schnell klar: Ich möchte eine PFAFF Nähmaschine. Ich war erleichtert, dass ich zumindest nun schon einmal wusste welche Marke es werden soll. Und wenn ich ehrlich bin, wollte ich vor 9 Jahren schon eine PFAFF. Ich war also schon einmal einen kleinen Schritt weiter.

Vor 9 Jahren gab es online noch nicht viel

Wisst ihr, ich selbst habe vor 11 Jahren mit YouTube angefangen. Damals gab es einfach noch kaum Videos. Nach kurzer Zeit habe ich auch das wieder aufgegeben und habe für mich bemerkt, dass ein Blog doch eher mein Ding ist. Man konnte sich damals, anders als heute, nicht auf YouTube oder in Foren über Nähmaschinen informieren. Da gab es einfach noch nicht viel. Heute ist das anders! Es gibt Videos mit einer Laufzeit von einer Stunde für viele Nähmaschinen. Und genau so kam ich auch dazu, mit die PFAFF Quillt Expression 720 anzusehen und ich kann euch sagen ich war ziemlich schnell begeistert. Was diese Maschine leistet! Schon alleine, dass sie mehrere Lagen Leder problemlos nähen konnte! Wow! Ich habe alle möglichen Foren durchsucht und gefühlt jeden Beitrag gelesen und es war ziemlich klar. Die muss es sein! 

PFAFF Quilt Expression 720 

Wo fange ich an, wenn ich über diese tolle Maschine sprechen möchte. Mit einer speziellen Verstärkung der Durchstichkraft ist es mit ihr, wie oben schon erwähnt, möglich auch feste und dicke Stoffe wie bspw. Leder zu nähen ohne das ein Problem auftritt. Dafür verantwortlich ist natürlich auch der PFAFF IDT Stofftransport, den ich wirklich liebe! Es bietet uns ein Color Touchscreen, welche mit dem mitgelieferten Stift, aber auch mit dem Finger bedient werden kann. 

Die PFAFF Quilt Expression bietet 

  • 428 Stiche, die bis zu 52 mm breit sind (Maxistiche)
  • 9 Stichkategorien
  • patentierte Stichtechniken
  • Freihandnähen
  • automatisches Nähfußanheben
  • Knopfloch-Sensormatik (die im Übrigen der absolute Hammer ist)
  • 37 verschiedene Nadelpositionen
  • 4 verschiedene Nähschriften
  • ein persönliches Menü mit 30 Speicherplätzen für deine Stichkreationen
  • Schnellhilfefunktion
  • Extra Nähfußlift, damit du deinen Stoff optimal positionieren kannst
  • Knopf für die Nadel Hoch- und Tiefstellung
  • automatischer Fadenschneider per Tastendruck
  • Nähen ohne Fußanlasser
  • Möglichkeit zum Musteranfang zurückzukehren
  • Sofortiges Vernähen bei Aktivierung
  • Geradstichplatten-Sensor, damit keine Nadel versehentlich auf die nagelplatte trifft
  • Kombinieren von bis zu 99 verschiedenen Stichen für eigene Muster
  • Nadeleinfädler
  • ausgeleuchteter Nähbereich mit LED
  • Wächter für den Unterfaden (er gibt Bescheid, wenn der Faden bald leer ist)
  • elektronischer Kniehebel
  • Einstellen der Nähgeschwindigkeit
  • Spulen durch die Nadel
  • 10 verschiedene Nähfüße im Zubehör
  • Aktualisierbar mit neustem Programm via USB
  • 12 Sprachen auswählbar 

Das waren nun eine ganze Menge Informationen, aber ich halte es für unglaublich wichtig, alle Funktionen zu kennen. Die Entscheidung für eine neue Nähmaschine sollte einfach gut durchdacht sein, damit man sehr lange Freude an ihr hat.

Meine ersten Projekte

Für mich war vor dem Kauf klar, ich möchte gerne überwiegend Kleidung nähen und ich kann euch jetzt schon verraten, dass es so einfach war und ist mit der PFAFF Quillt Expression 720. Die Nähfunktion ist einfach ein absoluter Traum! Es gleitet einem einfach so von der Hand, egal ob Jersey, Baumwollstoffe oder auch dickere Stoffe. Die Maschine macht was man möchte. Mittlerweile sind mir in kürzester Zeit schon einige Teile von der Nadel gesprungen: Schlafanzüge, Bodys, Hosen, Shirts, Kleider, Pullis und ich habe noch viel mehr in Planung. Es macht einfach unheimlich Spaß und geht so schnell! 

Wir nähen einen Tüllrock!

Heute möchte ich mit euch einen super einfachen Tüllrock nähen! Die Tüllröcke werden hier sehr geliebt, sind sehr schnell genäht und man kann sie aus verschiedenen Farben, Mustern und Längen nähen. Du brauchst hierfür keine Overlock. 

Material:

  • Soft Tüll (wie diesen hier)
  • Stoff für den Unterrock bei Bedarf (z.B. Jersey, Baumwollstoffe wie hier)
  • ein Gummiband (wie dieses hier)
  • passendes Nähgarn (ich verwende gerne dieses)
  • eine scharfe Stoffschere (ich habe diese hier)
  • Stoffklammern (ich verwende gerne diese hier)

Der Zuschnitt:

  • Messe den Taillenumfang und auch die Länge zwischen Taille und Knie
  • Für die Breite der Rockteile verdoppelst du den gemessenen Umfang
  • Für die Länge des Rockes nimmst du die Länge zwischen Taille und Knie (oder eben länger/kürzer nach deinem Geschmack) und gibt 2 cm Saumzugabe hinzu
  • Schneide deine rechteckigen Rockteile zu
  • Den Taillenumfang nimmst du Minus 5 cm (je nach Dehnbarkeit deines Gummibandes)
  • Wenn dein Rock voluminöser sein soll, nimmst du noch eine Lage Softtüll hinzu

Das Nähen:

  1. Wenn du deinen Tüllrock mit einem Unterrock nähen magst, verzaubere im ersten Schritt den Stoff des Unterrockes. Dafür kannst du den Zickzackstich verwenden. 
  2. Nun raffst du den Softtüll. Dazu stellst du die Fadenspannung ganz niedrig und wählst die größtmögliche Stichlänge aus
  3. Du brauchst Sets mehr Ober und Unterfaden um später an den Fäden zu ziehen, daher ziehst du nun erstmal etwas davon heraus, bevor du anfängst zu nähen
  4. Nähe nun entlang der Stoffe und verriegle auf keinen Fall!
  5. Du raffst nun deine Stoffbahnen so, dass sie am Ende die selbe Länge haben wie dein zurechtgeschnittenes Gummiband
  6. Verknote die Fäden miteinander
  7. Wiederhole die Schritte mit all deinen Stofflagen
  8. Lege ein Stoffteil nun rechts auf rechts zusammen und schließe den Rock
  9. Den Unterrock musst du nun noch versäumen. Schlage dazu die untere Kante nach Innen und nähe entlang
  10. Nun legst du die Rockteile rechts auf links ineinander
  11. Klipse alle Rocklagen gut fest
  12. Nähe innerhalb der Nahtzugabe, direkt entlang der gerafften Kante
  13. Nun nähst du das Gummiband rechts auf rechts zusammen
  14. Klappe die Nahtzugaben des Gummibandes um und nähe sie fest
  15. Das Gummiband steckst du links auf rechts zusammen und nähst es am unteren Rand in der Farbe des Gummibandes zusammen
  16. Fertig ist dein Tüllrock!

Mein Fazit nach einigen Monaten mit der Pfaff Quiz Expression 720 

Ich bin absolut begeistert und verliebt. Es war die beste Entscheidung und ich habe so unglaublich viel Freude am Nähen. Es vergeht aktuell wieder kein Tag an dem ich nicht an dieser wunderbaren Nähmaschine sitze. In den letzten Monaten habe ich Babykleidung genäht für unseren Neuankömmling dieses Jahr, Kleidung für unsere Große und die Kleine, für Männer und natürlich für mich. Egal ob Kleider, Röcke, Oberteile und es steht noch eine ganze Menge aus. Mittlerweile taste ich mich an Viskose heran, die ja gerne mal etwas flutschig ist. Jersey klappt übrigens dank des integrierten Obertransports ganz ganz wunderbar! 

Brauche ich eine Overlock Maschine?

Ich selbst besitze eine günstiger Overlock Maschine, aber man braucht sie nicht. Die Fass Quillt Expression 720 verfügt über sehr schöne Versäuberungsstiche, die ich selbst auch schon bevorzugt verwendet habe. Dennoch kribbelt es mir in den Fingern eine hochwertige Overlock von PFAFF zu besitzen. Vielleicht erfülle ich mir den Wunsch ja irgendwann mal. 

Benötige ich noch weitere Nähfüße?

Nein, nicht zwingend. Ich persönlich wollte eine große Auswahl an Nähfüßchen haben und habe mir deshalb noch ein paar weitere zugelegt. Ich finde Nähen soll Spaß machen und kreativ sein und das geht eben besonders gut und macht viel Spaß mit unterschiedlichen Nähfüßen. Der Perlenannähfuß zum Beispiel oder dieser Biesenfuß. Es erleichtert so viel und macht das Ergebnis noch perfekter und erfüllt einen mit richtig viel Stolz, selbst wenn es kleine Schönheitsfehler gibt, die einfach normal sind, wenn man kein Profi-Näher ist. Aber es ist eben auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich habe auch schon viele Fehler gemacht und man lernt so einfach dazu – das ist auch Nähen. Fehler machen und daraus lernen und sich niemals entmutigen lassen. 

Schaut gerne mal bei mir auf Instagram vorbei. Dort zeige ich euch regelmäßig in den Stories meine aktuellen Projekte und natürlich auch ein paar Bilder, wenn ich das Teil fertig gestellt habe. 

Nähst du gerne? Hast du auch eine Nähmaschine?

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst gesund Essen, aber hast keine Lust die ganze Woche zu rätseln, was du kochen sollst?

Dann hole dir jetzt deinen 7-Tage-Ernährungsplan inkl. Snacks für 0 Euro!