Ätherische Öle – Der Einstieg in die Aromatherapie – Meine Tipps

Meine Faszination was ätherische Öle angeht ist euch auf Instagram sicher nicht entgangen. Ich habe mich schon seit Jahren immer wieder damit befasst. Ich habe einiges an Literatur hier und sogar richtige Lernbücher. Gerne möchte ich irgendwann in einigen Jahren vielleicht sogar eine richtige Ausbildung dazu machen, am liebsten auch in den Bereichen der Heilpraktik und Ernährung. Seit Jahren bin ich schon überzeugt, dass die Natur uns alles bietet um Gesund zu bleiben oder wieder zu werden. Wir müssen uns einfach nur darauf einlassen. Natürlich erinnere auch ich mich an die Zeit als ich mich zum ersten mal mit ätherischen Ölen und Aromatherapie auseinander gesetzt habe. Damals ging es mir lediglich um eine Beduftung und ich nutzte die ätherischen Öle nur in Duftlampen – ihre therapeutischen Geheimnisse blieben mir noch viele Jahre verborgen.

ätherische Öle

Kinderwunschzeit

Erst in der Kinderwunschzeit stieß ich so richtig auf ätherische Öle und ihre Anwendungen. Mir war bis dahin überhaupt nicht klar, dass man die Öle auch auf die Haut auftragen kann und einen therapeutischen Nutzen daraus ziehen kann. Nun war meine Neugier natürlich geweckt. Ich mischte mir also zwei verschiedene Öle und trug diese täglich auf den Unterbauch auf. Ein Öl für die 1. Zyklushälfte und eines für die 2. Zyklushälfte. Die Wirkung der äthersichen Öle war schon allein vom Duft her berauschend. Jedes mal nach dem Auftrag habe ich mich schon gestärkt gefühlt und ich kam immer mehr in meine Mitte, wollte wieder Yoga machen, besser essen, mehr auf mich achten und war einfach glücklicher. Auch 6 Monate später waren meine Hormonwerte wie aus Zauberhand bilderbuchmäßig.

Von “mit diesen Werten werden sie niemals schwanger” zu “Jetzt muss es klappen”

Von “Frau Firle, so können sie niemals ein Kind bekommen.” zu “Jetzt wird es klappen.” Das waren meine Beginne in die Aromatherapie und ich möchte am liebsten jeden Menschen dafür begeistern. Ich liebe es, wenn Menschen wieder auf mich zukommen und mir erzählen wie hilfreich das alles war. Ich liebe es, wenn die Menschen wieder auf mich zukommen und mir sagen, wie toll sie meine Empfehlungen und Tipps finden. Genau deshalb mache ich das alles hier. Kommen wir jetzt zu meinen Tipps, wenn auch du endlich in die Welt der Aromatherapie eintauchen willst.

Kaufe Qualitätsprodukte!

Glaubt mir, wenn ich euch sage: Es gibt leider viel Blödsinn auf dem Markt. Ihr werdet mutmaßliche ätherische Öle finden, die sich zum Beispiel auch gerne mal “Aroma-Öle!, “Parfum-Öle” oder “Duft-Öle” nennen. Lasst euch nicht blenden, denn es gibt viele die verunreinigt sind, vermischt mit anderen Stoffen, die ihr nicht auf der Haut haben wollt oder die überhaupt keinen therapeutischen Nutzen haben. So beginnt ihr mit Aromatherapie und hört ganz schnell wieder auf, da absolut keine Wirkung eintritt oder es euch und eurem Körper sogar schadet.

  • Auf dem Produkt muss der botanische, lateinische Name stehen. Bei Lavendel wäre das beispielsweise: Lavandula angustifolia
  • “natürliches” ätherisches Öl ist kein geschützter Begriff. Achtet auf die Wortwahl, denn nur “naturrein” bedeutet, dass sich auch wirklich nur die eine Pflanze in dem Ölfläschen befindet.
  • Auf der Flasche oder im Onlineshop werdet ihr bei qualitativ hochwertigen ätherischen Ölen immer lesen können unter welcher Methode die Öle hergestellt wurden: Lavendel zum Beispiel durch Wasserdampfdestillation und welche/s Pflanzenteil/e verwendet wurden.
ätherische Öle

Nicht jedes ätherische Öl hat den selben Preis. Das beste Beispiel ist Melissenöl. Das echte Melissenöl ist sehr teuer, hat aber auch einen extrem guten therapeutischen Nutzen. Für 1 Liter Melissenöl benötigt man 7000 Kilo Pflanzenmaterial. Nun macht einfach mal die Probe und sucht im Netz nach Melissenöl. Ihr werdet Produkte finden, die für 10 Euro angeboten werden. 5 ml echtes Zitronenmelissenöl (Melissa officinalis) kann durchaus zwischen 160 und 220 Euro liegen. Da muss man natürlich erstmal schlucken, aber die Preise gestalten sich einfach immer daran, wie viel Pflanzenmaterial man braucht. Die Preise für 5 ml ätherisches Rosenöl (Rosa damascena) liegen sogar zwischen 330 und 440 Euro. Natürlich sind ätherische Öle guter Qualität bei weitem nicht alle so teuer, aber das sollte man einfach wissen. Zitrusöle können einfacher gewonnen werden und so liegt die große 15 ml Flasche dann zwischen 11 und 15 Euro.

Starte mit einer kleinen Austattung/Hausapotheke

Um ätherische Öle kennen zu lernen empfehle ich mit einer kleinen Ausstattung oder einer Hausapotheke zu starten. Hier findest du nämlich ein zusammengestelltes Päckchen der wichtigsten Öle. Setzt also lieber erstmal auf Klassiker und geht nicht immer nur der Nase nach. Jedes ätherische Öl hat seine Heilwirkungen. Habt ihr natürlich schon zu Beginn eine genaue Vorstellung oder ein körperliches Problem, wofür ihr ein oder mehrere Öle braucht, würde ich die natürlich direkt dazu nehmen. Die dōTERRA Home Essentials kann ich euch sehr ans Herz legen. Hier bekommt ihr 10 Öle mit der ihr eine Vielzahl an Mischungen herstellen könnt und für die üblichen Probleme wie Kopfweh, Bauchweh, Muskelschmerzen usw. gewappnet seid. Hier findet ihr nämlich auch so Klassiker wie Pfefferminz, Lavendel, Zitrone, Weihrauch usw..

Lagert eure ätherischen Ölen richtig

Eine richtige Lagerung äthersischer Öle bedeutet: trocken und geschützt, keine Temperaturschwankungen und vor Allem außerhalb der Reichweite von Kindern oder Tieren. Bei richtiger Lagerung und je nach Öl halten eure Öle 12 bis 24 Monate, Absolues oder dickere Öle sogar bis 15 Jahren. Am besten ihr notiert euch, wann ihr das Öl geöffnet habt. Wenn ein Zitrusöl bspw. abgelaufen ist, könnt ihr es zwar nicht mehr äußerlich verwenden, aber für euer Putzwasser ist es dennoch sehr wertvoll.

ätherische Öle

Einfache Rezepte ausprobieren

Mischt am Anfang nicht gleich 5 Öle miteinander, das kann einen sehr schnell umhauen. Auch reagiert jeder anders auf so ein Potpourri von Düften. Außerdem passen auch nicht alle ätherischen Öle zusammen. Das ist einfach Learning by doing. Beginnt mit zwei, dann drei und schaut einfach was euch gut tut. Achtet auch auf die Mischverhältnisse. Jeder der bei mir die dōTERRA Öle bestellt, bekommt ein ebook nach der Bestellung gratis. Hier finden sich die genauen Mischverhältnisse für Babys, Kinder und Erwachsene. Ätherische Öle werden niemals pur auf die Haut aufgetragen (es gibt einige Ausnahmen wie Lavendel, Teebaum), sondern mit einem Trägeröl in einem bestimmten Verhältnis gemischt. Ein geeignetes Trägeröl ist zum Beispiel das fraktionierte Kokosöl von dōTERRA, es eignet sich aber auch Mandeöl oder Johanniskrautöl. Probiert euch da einfach mal durch!

Literaturempfehlungen

Wenn ihr nun einfach mal selbst stöbern wollt, habe ich hier für euch eine kleine Literaturempfehlung. In meinem e-book bekommt ihr davon noch ein paar mehr, aber für den Anfang finde ich diese hier sehr sinnvoll.

Für eigene Mischungen, Roll-Ons bei Kopfschmerzen, Sprayflaschen, Markierungen, verwende ich die folgenden Produkte:

Wieso für mich nur die ätherischen Öle von dōTERRA in Frage kommen

Ich bin absolut überzeugter Anwender von den ätherischen Ölen von dōTERRA. Ich habe in den letzten Jahren so ziemlich jede bekannte Marke ausprobiert. Das erste Kriterium, welches mich schon überzeugt hat: Keine anderen ätherischen Öle anderer Marken haben so einen “echten” Duft. Bei dem dōTERRA ätherischem Lavendelöl stehe ich wirklich mittem im Lavendelfeld, bei dem ätherischen Öl Zitrone von dōTERRA denke ich, ich presse eine frische Zitrone aus. So ein Erlebnis hatte ich bisher mit noch keinem anderen ätherischen Öl einer anderen Marke. Fairness im Handel – die komplette Lieferkette ist nachvollziehbar und dōTERRA handelt fair und bezahlt seine Landwirte und Mitarbeiter fair.

CPTG Qualitätsprotokoll

Jedes dōTERRA ätherische Öl wird sorgfältig nach dem strengen CPTG Certified Pure Therapeutic Grade® Qualitätsprotokoll getestet. Die Destillation ätherischer Öle ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch eine Kunst. Destillateure nutzen moderne Technologien und Technik, verfügen jedoch auch über jahrelange Erfahrung. Wer noch mehr erfahren will, der kann sich einfach mal auf der Homepage belesen. Eine tolle Firma, mit tollen Produkten! Viele der ätherischen Öle kann man sogar einnehmen. Meinen eigenen dōTERRA Webshop findet ihr hier. Eine normale Bestellung ohne Kundenkonto und zu den normalen Preisen findest du unter Shop. Möchtest du aber ein Kundenkonto anlegen und ein Jahr lang 25% Rabatt genießen, musst du auf Registrieren und Sparen klicken. Hier kannst du dich zum Vorteilskunde anmelden, was einmalig 23,75 Euro kostet. Hierzu fügst du bei deiner ersten Bestellung einfach pberhalb des Warenkorbens das Enrolement Kit für 23,75 Euro hinzu. Wenn noch Fragen aufkommen, zögere nicht mich zu kontaktieren.

Ein paar abschließende Worte

Ihr wisst das ihr mich jederzeit für eine Beratung kontaktieren könnt. Ich freue mich, wenn ich euer Interesse für die wunderbare Welt der ätherischen Öle entflammen konnte.

Verwendet ihr selbst schon ätherische Öle zuhause oder ist das etwas ganz neues für euch?

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.