[Gesundheit] Der Säure-Basen-Haushalt und Basische Ernährung – Wie du deine Ernährung nachhaltig umstellen kannst

Basische Ernährung – davon hast du sicher schon genug gehört oder? Bei dem modernen Lebensstil können wir eigentlich alle davon ausgehen, dass wir einen Säureüberschuss haben, was zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Befindlichkeitsstörungen führen kann und früher oder später auch zu ernsteren gesundheitlichen Problemen. Der Körper hat ein ausgeklügeltes System um den Säure-Basen-Haushalt stabil zu halten, allem voran auch das Blut, zu Lasten anderer Organe. Je früher wir uns bewusst machen, dass die Ernährung einer der Grundpfeiler unserer Gesundheit ist, desto eher werden wir uns wieder fit und gesund fühlen und das auch bis ins hohe Alter.

Was ist der Säure-Basen-Haushalt?

Der Säure-Basen-Haushalt reguliert das Verhältnis zwischen Säuren und Basen im Körper. Das gesunde Säure Basen Verhältnis ist 2:8. Für zwei Säuren werden also acht Basen benötigt. Das Säure-Basen Verhältnis ist eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde Zell- und Organfunktion. Der Messwert des Säure Basen Verhältnis ist der pH-Wert. Haben wir ein niedrigen pH-Wert, deutet das auf ein Übermaß an Säuren hin. Ein hoher pH-Wert auf das überwiegende Vorhandensein von Basen, was aber in unserer modernen Gesellschaft so gut wie nicht vorkommt, auch nicht bei ausreichend basischer Ernährung.

Wie entsteht eine säureüberschüssige Ernährung?

Wenn wir:

  • hauptsächlich industriell verarbeitet Nahrungsmittel essen
  • zu viele verarbeitete Getreideprodukte essen (Back- und Teigwaren)
  • verarbeitete Fette und Öle essen (bspw. raffinierte, gehärtete oder sogar künstliche)
  • zu viel Zucker und zuckerhaltige Getränke essen
  • verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren, auch Milchprodukte, die pasteurisiert oder homogenisiert sind
  • Fertiggerichte essen
  • zu viel Koffein, Nikotin, Alkohol zu uns nehmen
  • uns zu wenig bewegen
  • zu wenig schlafen
  • uns keine ausreichende Entspannung gönnen
  • falsch atmen
  • uns zu starken Umweltbelastungen aussetzen (aus konventionell angebauten Lebensmitteln, Wohntextilien, Kleidung usw.)
  • uns Chemikalien aus herkömmlichen Körperpflegeprodukten zuführen (eine bessere Alternative findest du hier)
  • Medikamente nehmen
basische Ernährung - wie du nachhaltig deine Ernährung umstellst
Photo by Eiliv-Sonas Aceron on Unsplash

Was sind die ersten gesundheitlichen Anzeichen eines verschobenen Säure-Basen-Haushalts

Die ersten gesundheitlichen Probleme sind sehr diffus und werden vielleicht auch immer wieder auftauchen und plötzlich wieder verschwinden. Man kann sie nur schwer greifen, fühlt sich schlapp und kränklich, an anderen Tagen wieder fit. Man lebt damit, denkt das sei vielleicht normal. Man hat vielleicht auch nicht so wirklich eine Ahnung woran es liegt, man vermutet es vielleicht. Da die Beschwerden aber vielleicht noch nicht dauerhaft sind, schiebt man die Zweifel an der eigenen Gesundheit wieder zur Seite. Erste Anzeichen einer Übersäuerung könnten sein:

  • eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte oder Allergien
  • Schlafstörungen oder schnelle Ermüdung
  • Müdigkeit tagsüber trotz ausreichend Schlaf
  • unerklärliche Stimmungsschwankungen
  • starke Blutzuckerspiegelschwankungen

Wenn wir chronisch über viele Jahre übersäuert – was passiert dann?

Die Liste ist lang und natürlich ist nicht gesagt, dass diese gesundheitlichen Probleme nicht auch durch andere Faktoren entstanden sind. Dennoch ist der Säure-Basen-Haushalt extrem sensibel und nur leichte Schwankungen können unserem Körper erheblich schaden. Wenn wir jahrelang übersäuert sind und uns nicht für basische Ernährung interessieren, kann folgendes passieren (die Liste ist nicht vollständig):

  • Allergien entwickeln sich
  • Cellulite entsteht
  • Bindegewebsschwäche
  • Depressionen
  • Entzündungen
  • Erschöpfungszustände
  • Gicht
  • Hautprobleme und Haarausfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen können entstehen oder sich verschlimmern
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreis können entstehen oder verschlechtert werden
  • Starkes Schwitzen und Unruhezustände
  • Übergewicht entsteht
  • Verdauungsstörungen entwickeln sich

Säuren sind natürlich nicht nur schlecht!

Ohne Säuren im Körper wäre ein Leben genauso wenig möglich wie ohne Basen. Es kommt eben auf das ausgeglichene Verhältnis an. Reden wir von „guten“ Säuren, ist zum Beispiel die Magensäure gemeint. Ohne diese könnten wir keine Eiweiße verdauen, da die speziellen Enzyme dafür nur in einem sauren Magenmilieu ihre Arbeit ordentlich verrichten können. Auch Bakterien oder Parasiten, die unweigerlich mit der Nahrung aufgenommen werden, müssen von der Magensäure abgetötet werden um uns nicht zu schaden. Auch die Milchsäure im Dickdarm oder der Scheide ist äußerst wichtig. Ich habe euch eine Liste erstellt, in der ihr euch die unterschiedlichen Säuren, die ihr im besten fall meidet, anschauen könnt.

basische Ernährung

Was tun bei Übersäuerung?

Die ersten Maßnahmen einer Übersäuerung ist und bleibt die Erährungsumstellung, hin zu einer basenüberschüssigen Ernährung. Die gute Nachricht: Ihr musst und sollte nicht radikal beginnen. Auch kleine Schritte bringen euch zu mehr Gesundheit und Vitalität. Dazu möchte ich euch gerne ein paar Beispiele nennen:

  • Du trinkst täglich 5 Tassen Kaffe? – ersetze 1 Tasse mit z.B. Dinkelkaffe, dann 2 Tassen usw.
  • Du trinkst nur kohlensäurehaltiges Wasser – ersetze die Hälfte mit stillem Wasser und steigere immer mehr die Menge des stillen Wassers
  • Du isst gerne Spaghetti Bolognese mit Nudeln aus Weißmehl? – ersetze die Hälfte der Nudeln mit der Variante aus Dinkel, später alle, danach die Hälfte aus Vollkorn usw. – püriere Karotten und mische sie unter die Soße – du wirst sehen, es fällt dir nicht weiter auf

Das kannst du insgesamt auf alles anwenden. Versuche mehr Gemüse in deine Ernährung zu integrieren. Esse zuerst eine Paprika, bevor du zur Schokolade greifst oder trinke erst ein großes Glas Wasser, wenn du Heißhunger hast. Jeder kleine Schritt, kann auf Dauer großes Bewirken.

Die folgenden Lebensmittel gehören zu einer basischen Ernährung!

  • fast alle Gemüsesorten
  • Pilze in allen Variationen (probier auch mal neue Sorten!)
  • Salat
  • reife Früchte
  • Mandeln
  • Kartoffeln / Süßkartoffeln
  • gekeimte Nüsse (selbst machen oder kaufen)
  • gekeimte Hülsenfrüchte (selbst machen oder kaufen)
  • alle Arten von Sprossen (auf Hygiene achten)
  • Gewürze und Kräuter (Kurkuma, Petersilie usw.)
  • Algen (du kannst Sushi selbst machen)
  • „Pseudogetreide“ wie Amaranth, Hirse (lieben wir), Buchweizen sind nur schwach säurebildend und besser als Weißmehlprodukte
basische Ernährung
Photo by Irene Kredenets on Unsplash

Weitere Maßnahmen zur Entsäuerung

  • Ein gutes basisches Mineralstoffpräparat, damit dein Körper die Säuren neutralisieren kann und nicht auf andere Basen in deinem Körper zurückgreifen muss. Ich verwende das Produkt Basen Plus von Lebenskraft pur und kann es euch empfehlen.
  • Ausreichend trinken. Wir wissen das wir viel trinken sollen, aber tun dies fast nie. 2,5 Liter stilles, im besten Fall Quellwasser, und euer Körper ist angemessen versorgt. Demnächst stelle ich euch auch eine Filteranlage für das Leitungswasser vor, die nicht an den Leitungswasseranschluss angeschlossen werden muss
  • Basenbäder. Diesem Thema möchte ich demnächst noch ein Beitrag widmen, denn wir baden alle nur noch mit einem Basensalz, auch unsere Babymaus. Besser könnte es nämlich nicht sein, denn das Fruchtwasser ist ebenfalls basisch.
  • Chemiefreie, frische Kosmetik. Ich habe meine Kosmetik vor 2 Jahren komplett umgestellt, aufgrund meiner Hormonwerte und es nie bereut.
  • Bewusste Auszeiten und vor Allem eine bewusste Atmung, denn das wird von den Meisten vollkommen unterschätzt. Kohlensäure wird über die Lungen ausgeschieden und was passiert nun wenn wir nicht tief (in diesem Fall) Ausatmen? Genau: Säureüberschuss!
  • Mäßige Bewegung und wenn möglich Saunagänge
  • Trockenbürstenmassagen – im besten Fall zwei mal täglich. Falls man unter Einschlafproblemen leidet besser morgens uns mittags, statt abends. Das ganze dauert maximal 5 Minuten
  • ausreichend Bitterstoffe in die Ernährung einbauen – sei es mit Tees oder über Kräuter
Jentschura 7x7 Kräutertee 100 Filterbeutel
  • 7x7 Kräutertee ist der bekannte Zellspüler aus dem Hause Jentschura
  • Die ausgewogene Zusammenstellung der Kräuter bewirkt den großartigen Wohlgeschmack und die wunderbare Bekömmlichkeit des 7x7 KräuterTees
  • Zum Heilfasten und zur Diätbegleitung sowie als Begleiter bei Entschlackungs- oder Cellulitekuren ist der Tee hervorragend geeignet.
  • 7x7 Kräutertee enthält in 49 Kräutern, Samen, Gewürzen, Wurzeln und Blüten eine Fülle von Mineralstoffen
  • Basisch – bekömmlich – köstlich – Jerntschura 7mal7 Kräutertee
Trockenbürste Körper Naturborsten [2ER SET] - Körperbürste zum Trockenbürsten - Massagebürste gegen Cellulite - Rückenbürste für Peeling im praktischen 2er Set - Badebürste trockene Haut
  • ✅ EXTRA LANGER STIEL - Die Melofit Körperbürste ist optimal für eine Wohlfühlmassage unter der Dusche - Reinigen Sie Ihre Poren am Rücken, im Gesicht oder an den Beinen eine Trockenmassage ist die beste Hautpflege für Ihren Körper
  • ✅ GLATTERE HAUT - Dank der Naturborsten unserer Trockenbürste verbessert Sie nicht nur Ihre Durchblutung, sondern hilft gegen Cellulite / Orangenhaut und die Lymphe zu verbessern. Eine Badebürste für strahlende und glatte Haut
  • ✅ 100% QUALITÄT - Unser Bürsten Set besteht zu 100% aus Naturborsten ( Wildschweinborsten ). Ein guter Mix aus Weich und Hart lässt sich die Anwendung wie eine Massage auf der Haut anfühlen. Mit einer passenden Creme können Sie Ihr Peeling unterstützen.
  • ✅ GESUND & REIN - Elektrische Bürsten gibt es wie Sand am Meer, wird aber nie eine Trocken Bürste ersetzen können. Eine Body Massage entfernt abgestorbene Hautporen - Hautschuppen und reinigt die Haut. Eine Lymphmassage entgiftet Ihrern Körper
  • ✅ NASS & TROCKEN - Unsere Massagebürste ist für beides geeignet. Sie werden von dem Positiven Effekt beeindruckt sein und unser Badezubehör lieben. Entspannung & Wohlbefinden garantiert! Müdigkeit und Stress werden gezielt reduziert.
Angebot
Bio Kurkuma Pulver 1Kg Kurkumawurzel gemahlen als Gewürz für Paste oder Curcuma Latte natürlich vom-Achterhof
  • 100 % naturreine frisch vermahlene Kurkuma-Wurzel aus kontrolliert biologischen Anbau kbA
  • Selbstverständlich ist unser Kurkuma (Curcuma) frei von künstlichen Aromen, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und anderen Zusätzen
  • Sie erhalten ein labrogeprüftes Naturprodukt was mit Liebe und Sorgfalt von Hand im praktischen Aroma Verschlussbeutel abgefüllt wird
  • VERWENDUNG: Ob als Gewürz in der indischen oder asiatischen Küche, als Kurkuma Latte, Goldene Milch oder Kurkuma Tee dem Einsatz der gelben Wurzel mit der intensiven gelben Farbe sind keine Grenzen gesetzt. Ideal zum befüllen von Kapseln in einer Kombination mit Pfeffer
  • ÖKO Kontrollstelle DE ÖKO 001 engl. organic turmeric root Andere Bezeichnungen: Gelbwurz indischer Safran Turmeric

Nachhaltige Ernährungsumstellung

Hauruck-Aktionen werden nichts bringen. Wie oben schon erwähnt, muss eine nachhaltige Umstellung langsam geschehen, denn es muss sich eine Gewohnheit entwickeln und das dauert mindestens 3 Wochen. Aber wisst ihr was noch wichtiger ist: Ihr müsst verstehen was in eurem Körper vorgeht, wenn ihr jahrelang Übersäuert. Sobald das allgemeine Verständnis da ist, wie unangenehm eine Übersäuerung werden kann und welche ernste Krankheiten sich dadurch entwickeln können, kommt die Akzeptanz einer Änderung von alleine. Und wenn es an einem Tag eben Pizza gibt, dann ist das eben so. Das bedeutet nicht, dass alles was ihr bisher erreicht habt, vernichtet ist. Danach geht es einfach weiter!

Wo bleibt der Genuss?

Diese Frage kommt unweigerlich aus. Doch wisst ihr was ich da antworte? Ist es Genuss sich jahrelang schlecht zu ernähren und sich dafür körperlich schlecht zu fühlen? Ist es Genuss wöchentlich Kopfschmerzen zu haben? Ist es Genuss Knieschmerzen oder andere Schmerzen zu haben? Die Liste ist endlos. Und wisst ihr was? Ich nasche jetzt mehr als vorher und zwar mit nichts anderem als? Richtig! Genuss. Man kann so viel selbst machen. Ich könnte niemals ohne mein tägliches Stück Schokolade! Und diese Schokolade ist entweder selbst gemacht (geht super einfach!) oder eine Schokolade ohne Zucker, die ganz genauso (wenn ihr mich fragt sogar besser) wie normale Schokolade schmeckt.

Habt ihr einen Blick auf euren Säure-Basen-Haushalt?

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.