[LIFE] Wie ich mich motiviere Sport zu treiben und gesund zu Essen!

Häufig bekomme ich die Frage gestellt wie ich mich motiviere regelmäßig Sport zu machen oder wie ich mich motiviere gesund zu essen. Genauso auch die Frage, wie es sein kann, dass ich schon seit 4 Monaten kein Zucker mehr esse. Was treibt mich an und wie komme ich immer wieder auf Spur. Genau deshalb habe ich mich dazu entschlossen einen Beitrag darüber zu schreiben.

Wie ich mich motiviere

Bild via Pexels

Macht eine kurze Pause!

Ihr habt Ziele? Oder ihr wollt ganz einfach was ändern, weil ihr euch in gewissen Lebensbereichen nicht mehr gut fühlt? Haltet inne, denkt darüber nach und macht eine kurze Pause. Jetzt ist es Zeit die Vorteile eures Vorhabens vor eurem inneren Auge zu visualisieren.

Stellt euch diese Fragen

  • Wieso will ich das erreichen?
  • Bin ich bereit Zeit zu investieren?
  • Bin ich bereit für eine Veränderung?

Wenn ihr euch diese Fragen ganz klar beantwortet habt, seid ihr schon einmal auf dem richtigen Weg. Oftmals ist es nur ein kurzer Gedanke, dass wir eigentlich etwas ändern wollen, mehr aber auch nicht.

Wie ich mich motiviere

Bild via Pexels

Wie ich mich motiviere mehr Sport zu treiben!

  1. An erster Stelle steht für mich immer erstmal der gesundheitliche Faktor. Wenn ich eine Woche lang kein Sport gemacht habe, merke ich das sofort im Rücken. Ich möchte auch in einem höherem Alter fit sein und mich so lange wie möglich frei bewegen. Wer rastet der rostet! Ich bin mir ziemlich sicher, dass das viele unterschätzen und erst viel später bemerken, was sie ihrem Körper mit jahrelange Bürotätigkeit angetan haben. Aber auch harte körperliche Tätigkeiten im Beruf sind nicht gut für den Körper und sind außerdem nicht mit sportlicher Tätigkeit zu vergleichen.
  2. Auch wenn es mir viele immer nicht glauben wollen, ich habe leider trotz gesunder Ernährung einen sehr schlechten Stoffwechsel. Wenn ich nicht aufgehen möchte wie ein Hefekloß, muss ich Sport treiben. Zwar werde ich niemals den perfekten Beachbody haben, aber zumindest kann ich so bleiben wie ich bin. Auch mein Bindegewebe ist nicht besonders toll, aber wesentlich besser, wenn ich Sport mache. Es geht also hauptsächlich um den Wohlfühlfaktor. Hosen dürfen nicht kneifen oder spannen, außerdem muss ich natürlich auch auf Bildern gut aussehen. Wen ich mich da nicht wohlfühlen würde, könnte ich meine Bilder nicht ertragen.

Kurz gesagt – Ich verinnerliche immer diese zwei Punkte, dann kommt die Motivation von ganz alleine!

Wie ich mich motiviere

Bild via Pexels

Wie ich mich motiviere gesund zu Essen!

Ich stelle mir meinen Körper regelmäßig wie ein Auto vor. Schlechtes Benzin oder ranziges Öl machen den Motor auf Dauer kaputt. Viele Jahre fährt er vielleicht perfekt und man merkt äußerlich absolut gar nichts und plötzlich baut er ab und geht kaputt. Der menschliche Körper ist wahrlich ein Meisterwerk! Er kommt mit so viel klar. Egal ob es übermäßiger Alkoholgenuss ist oder jahrelanges Fast Food. Außer das ihr vielleicht einen Hang-Over habt oder euch unwohl ist, passiert nicht viel. Das Leben geht weiter mit augenscheinlich keinerlei Problemen. In Wahrheit sieht das natürlich anders aus. Die Leber und andere Organe können stark belastet werden, was von Aussen aber einfach meistens nicht sichtbar ist. Jetzt stellt euch vor, dass ihr eurem Körper nur das gebt was er wirklich braucht? Ihr werdet euch so viel besser fühlen! Das passiert natürlich nicht von heute auf morgen, aber es wird passieren! Wenn man erstmal in den Genuss der positiven Veränderung gekommen ist, wird man beinahe süchtig nach diesem großartigen Gefühl! Das ist meine Motivation gesünder zu essen.

Wie helfe ich meinem Körper auf der Spur zu bleiben?

Natürlich habe auch ich schlechte Tage, in denen ich keine Lust oder Zeit habe mich damit zu befassen, was ich jetzt Gesundes essen könnte. Deshalb bin ich nach wie vor ein Fan von Meal Prep. Über das Thema habe ich ja bereits schon geschrieben und es ist einfach immer perfekt! So habe ich immer gewährleistet, dass ich auch in stressigen Phasen was gesundes zu mir nehme. Außerdem nehme ich noch diverse Nahrungsergänzungsmittel und das seit Jahren. Natürlich sind Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine gesunde Ernährung, aber er unterstützt meinen Körper und ich erhalte so noch zusätzlich gewisse Stoffe, die mir und meinem Körper gut tun.

Wie ich mich motiviere

Bild via Pexels

Welche Nahrungsergänzungsmittel nehme ich regelmäßig?

Ich nehme regelmäßig Kurkuma (in Bioverfügbarkeit) mit schwarzem Pfeffer, Traubenkernextrakt (OPC), organischer Schwefel (MSM), den Vitalpilz Maitake und eine Mischung aus Kollagen, Kieselsäure und noch weiteren Inhaltsstoffen. Gerne verfasse ich demnächst auch nochmal einen Beitrag dazu, wenn ihr wissen wollt, wieso ich genau diese Nahrungsergänzungsmittel nehme.

Wie ich mich motiviere

Bild via Pexels

Hier habe ich für euch noch 4 weitere Tipps, wie ich mich motiviere und ihr euch demnächst vielleicht auch?

  • Du hast schon mal angefangen, etwas zu ändern und bist dann wieder gescheitert? Glaube mir, das ist völlig normal. Die Kunst ist nur, wieder aufzustehen. Gewohnheiten ändern ist nie einfach und es ist niemals eine steile Kurve nach oben. Es gibt immer Rückschläge und das ist auch okay. Manchmal braucht man ein paar Tage um wieder Kraft zu sammeln. Denke einfach an die Erfolge, die du schon hattest und wie viel besser es noch werden kann, wenn du einfach weiter machst. Denke nicht viel darüber nach, grübele nicht, mach es einfach!
  • Spreche mit deiner Familie, deinen Freunden über dein Vorhaben. Noch besser, versuche dein Vorhaben mit einer Freundin/einem Freund durchzusetzen. Wenn du anderen davon erzählst, motiviert es dich auch dran zu bleiben. Denn Menschen sind von Natur aus neugierig und fragen nach. Wer will sich schon die Blöße geben, schon wieder aufgegeben zu haben. Teile dein Vorhaben überall!
  • Eigentlich müsste dieser Tipp an die erste Stelle, denn er ist Gold wert! Denke positiv, dass ändert dein Leben extrem. Ich selbst “praktiziere” Think Positive erst seit einigen Monaten und es ist nicht immer leicht, aber es wird immer leichter. Man ist befreit und fühlt sich wohl. Viele Dinge, die uns geschehen, müssen oftmals hingenommen werden, wie sie sind. Vieles lässt sich nicht ändern und damit sollte man sich auch nicht länger beschäftigen. Denkt einfach positiv, das steckt übrigens auch andere an. Probiert es aus, es funktioniert!
  • Motivieren durch Belohnung funktioniert übrigens! Vor allem in Zeiten, in denen es wirklich besonders schwer fällt. Setzt euch ein Ziel, egal wie klein es ist. Belohnt euch dann dafür, wenn ihr es geschafft habt. Und wenn es zum Beispiel nur ist, dass ihr einen Tag versucht auf Zucker zu verzichten. Oder versucht doch mal eine Woche genug Wasser über den Tag verteilt zu trinken. Es ist so wichtig und macht so einen großen Unterschied.

Ich hoffe natürlich sehr, dass es euch geholfen hat zu erfahren wie ich mich motiviere!

Lisa schreibt seit Mai 2011 auf Lovelycatification.de über die Themen Beauty, Lifestyle und Food! Ihre Leser bekommen hier wertvolle Tipps und Tricks zu allen Beautythemen und interessante Informationen zum aktuellen Healthy Food Trend. Alle Beiträge werden mit viel Liebe, Hingabe und Ehrlichkeit geschrieben.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO