[LIFE] Nie wieder Menstruationsschmerzen!

Wenn ihr meine Stories schaut, wisst ihr vielleicht, dass ich unter wirklich heftigen Menstruationsschmerzen leide. Es gibt einen Tag am Anfang meines Zyklus, an dem ich so schlimme Schmerzen habe, dass ich an diesem Tag sicher 5 mal am Tag Schmerzmittel nehmen muss und trotzdem den ganzen Tag liegen musste. Natürlich war ich auch mehrfach beim Arzt und habe mein Problem geschildert, aber es hieß immer nur “das haben eben manche Frauen”.  Nach so vielen Jahren war ich es aber leid und ich wollte auch nie akzeptieren, dass es wirklich einfach so ist. Es muss doch einen Grund geben und man muss etwas dagegen tun können. Auch nach Endometriose hatte ich gefragt, aber es hieß “man könnte da nichts erkennen”.

Viele Jahre und viel mehr Schmerzmittel bei Menstruationsschmerzen

Der Hauptgrund wieso ich immer mehr nachgeforscht habe war, dass ich einfach nicht so viele Schmerzmittel nehmen wollte. Das ist ein Teufelskreis, denn nach diesem Tag dauerte es Wochen bis auch meine durch die Schmerzmittel ausgelöste Kopfschmerzen weg gingen. Viel Geld habe ich auf den Tisch gelegt und alle möglichen Produkte probiert, bis ich das richtige für mich gefunden habe. Und wenn ihr auch daran leidet, dann solltet ihr definitiv diesen Beitrag lesen!

Menstruationsschmerzen

Wasser als Medizin

Wie ihr euch schon denken könnt, ist es ein Zusammenspiel einiger Methoden, von denen ich euch erzählen möchte. Ihr solltet komplett auf kalte Getränke verzichten und auf gesüßte Getränke sowieso. Stattdessen solltet ihr euch morgens einen grossen Topf Wasser 10 Minuten lang kochen. Das kommt aus der ayurvedischen Medizin und hat mir, seitdem ich davon erfahren habe, schon sehr geholfen! Es klingt wirklich merkwürdig, aber probiert es aus und ich verspreche euch, euer Körper wird es euch danken. Füllt das ganze in eine Thermoskanne und trinkt über den Tag verteilt das warme Wasser. Es wirkt nicht nur leicht schmerzstillend, es wärmt intensiv und wirkt sich positiv auf die Verdauung und den Stoffwechsel aus. In der chinesischen Heilmedizin bedeutet das, dass das Wasser so mit Energie angereichert wird und man es so dem Körper zufügt. Egal ob Kopfschmerzen, Magenschmerzen oder andere Wehwehchen, probiert es erst mit warmen Wasser.

Disclamier: Dies ist meine persönliche Erfahrung und ersetzt keine Beratung bei einem Arzt. Bei Fragen bitte einen Arzt oder Apotheker fragen. 

Menstruationsschmerzen

Das Frauenkraut

Ich habe schon lange Frauenmantelkraut in Bio Qualität als Teeaufguss getrunken. Er soll schmerzstillend wirken und bei vielen Frauenbeschwerden helfen. Allein Das Kraut als Tee hat bei mir aber nicht vollständig zum Schmerzen stillen gereicht. Aus diesem Grund kam ich auf die Alchemilla Urtinktur. Das ist keine Homöophathie, sondern das reine Kraut in Alkohol eingelegt oder zumindest verarbeitet. Ganz genau habe ich mich über die Herstellung nicht informiert. Von dieser Urtinktur nehme ich 2 mal täglich 7 Tropfen in etwas Wasser und die Wirkung setzt bei mir nach 30 Minuten ein. Als ich die Alchemilla Urtinktur das erste mal genommen habe, konnte ich es einfach nicht fassen. Ich war so überwältigt, dass mir sogar die Tränen kamen. Nach so einer langen Leidenszeit, gab es etwas, was mir wirklich hilft. Ich war fassungslos. Natürlich war ich nach dem ersten mal skeptisch und dachte an einen Zufall, aber auch beim nächsten mal half die natürliche Medizin und ich war sicher, das muss ich in die Welt rausschreien und so viele informieren, wie es nur geht!

Menstruationsschmerzen

Für eine glückliche Seele

Ich hätte niemals gedacht, dass ich ein “Pulsatilla-Mädchen” bin, wo wir auch wieder bei der Homöophatie wären. Das soll auch keine richtige Empfehlung sein, denn hier kommt es absolut auf die Umstände und die Person selbst an. Pulsatilla ist als Frauen,- aber auch als Kindermittel bekannt. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, mich beruhigen sie unheimlich und ich bin tiefenentspannt und nicht so durcheinander und in einem so großen Hormonchaos während der Menstruation.

Die Kombination macht es!

Die Kombination aus den drei oben genannten Mitteln, bringt mich glücklich und ohne Schmerzen durch die ersten Zyklustage. Ich habe mich nie ausgeglichener und fitter an diesen Tagen gefühlt. Ich bin so froh, endlich etwas natürliches gefunden zu haben und hoffe, dass ich euch damit helfen konnte!

Habt ihr auch so starke Menstruationbeschwerden?

Und wenn ihr auch keine Hormone nehmen möchtet, dann schaut wie ihr auch ohne Pille verhüten könnt. 

Lisa schreibt seit Mai 2011 auf Lovelycatification.de über die Themen Beauty, Lifestyle und Food! Ihre Leser bekommen hier wertvolle Tipps und Tricks zu allen Beautythemen und interessante Informationen zum aktuellen Healthy Food Trend. Alle Beiträge werden mit viel Liebe, Hingabe und Ehrlichkeit geschrieben.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!