Schnelle Kürbissuppe mit Karotten und Kokosmilch

Du suchst ein Rezept für eine schnelle Kürbissuppe mit Karotten und Kokosmilch? Dann bist du hier genau richtig! Heute möchte ich dir ein schnelles und einfaches Rezept für eine Kürbissuppe aus Butternusskürbis zeigen. Du kannst für das Rezept aber natürlich auch einen Hokkaido Kürbis verwenden. Ich variiere auch immer gerne mit verschiedenen Gewürzen wie Curry, Kurkuma oder Kreuzkümmel.

Eine einfache Kürbissuppe für die kalte Jahreszeit

Vor Allem im Herbst, zur Vorbereitung auf den kalten Winter, passt eine wärmende Suppe perfekt. Sie ist schnell zubereitet und vor Allem gesund. Du kannst auch die doppelte Menge kochen und die Hälfte davon portionieren, sodass du auch an anderen Tag deine gesunde Suppe genießen kannst. Dazu kannst du sie einfach am Abend vorher aus der Tiefkühltruhe nehmen und die Kürbissuppe in den Kühlschrank stellen.

Schnelle Kürbissuppe mit Karotten und Kokosmilch

Das Rezept für die einfache Kürbissuppe

Zutaten:

Zubereitung:

1: Der Kürbis und die Karotten werden gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird ebenfalls geschält und auch in kleine Stücke geschnitten.

2: 1 EL Kokosöl wird in den Topf gegeben und die Zwiebelstücke werden angedünstet. Danach gibst du die Kürbis-Karottenmischung dazu und dünstest sie 2 Minuten mit.

3: Mit Gemüsebrühe auffüllen, bis das Gemüse komplett bedeckt ist. Die Kürbis-Karottenmischung etwa 15-20 Minuten köcheln lassen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren.

4: Die Kokosmilch und die Gewürze zugeben und nochmal pürieren. Du kannst es jetzt nochmal abschmecken und eventuell nachwürzen. Fertig! Garniere deine Suppe gerne noch mit Basilikum, Kürbiskernen und Balsamico.

Schnelle Kürbissuppe mit Karotten und Kokosmilch

Deine Variationsmöglichkeiten

  • Ingwer oder Knoblauch mitkochen und pürieren
  • würzen mit Chilli, Curry oder Kreuzkümmel
  • verschiedene Kürbissorten wie Hokkaido
  • zusätzlich kannst du variieren mit Süßkartoffel, Karotte, Kartoffel oder Lauch
  • Zugabe von Milch, Sahne, Kokosmilch oder Nussmilch

Was steckt drin im Kürbis?

Kürbis ist ein wahrer Sattmacher, hat aber bei 100 Gramm nur 27 Kalorien. Die Nährstofflieferanten nennen sich vorallem Beta-Carotin, Vitamin A, Magnesium, Kalzium und Kalium. Beta-Carotin hat antioxidative Eigenschaften, d.h. es schützt unsere Zellen von den sogenannten freien Radikalen. Wichtig ist, dass du Öl hinzufügst, damit das Beta-Carotin gut von deinem Körper aufgenommen wird.

Diese Kürbisse kannst auswählen

  • Muskat Kürbis
  • Butternut Kürbis
  • Hokkaido Kürbis
  • Gelber Zennter

Mein persönlicher Liebling ist der Hokkaido, wobei der Butternusskürbis auch ein sehr leckerer ist und ein sanftes Aroma hat. Sehr gerne essen wir den Hokkaidokürbis auch gespalten, mit Avocadoöl beträufelt aus dem Ofen. Perfekt als Beilage zu Fleisch, aber auch zu Quinoa oder Reis.

Isst du auch gerne mexikanisch? Dann solltest du dir die Enchiladas in diesem Beitrag ansehen.

Dein 7-Tage-Ernährungsplan 

Du weißt einfach nicht wie du starten sollst und dich überfordert es schon deine Woche mit gesunden Gerichten zu planen? Dann hol dir jetzt meinen 7-Tage-Ernährungsplan für 0 Euro inklusive täglichen Snacks! Trage dazu einfach deinen Namen und deine E-Mail-Adresse in dieses Formular ein und der 7-Tage-Ernährungsplan kommt direkt zu dir!

Was ist euer liebstes Kürbisrezept?

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst gesund Essen, aber hast keine Lust die ganze Woche zu rätseln, was du kochen sollst?

Dann hole dir jetzt deinen 7-Tage-Ernährungsplan inkl. Snacks für 0 Euro!