[Baby] 8 Monate mit Baby – was wir wirklich gebraucht haben!

8 Monate ist unsere kleine Baby A nun schon bei uns. Wenn ich die ersten Zeilen hier tippen, sogar auf den Tag genau 8 Monate. Kann es kaum glauben wie schnell die Zeit nun vergangen ist. So lange haben wir auf dieses Wunder gewartet und jetzt sitzt sie hier einfach und hält uns allesamt auf Trab. In den letzten 8 Monaten hat sich natürlich auch ganz klar heraus kristalisiert, was wir gebraucht haben und was nicht. Über manche Dinge muss ich schon ein wenig schmunzeln um ehrlich zu sein. Unterm Strich waren es dann aber doch ein paar gute Helfer, die unseren Baby-Alltag sehr bereichert haben. Die Artikel im Beitrag sind super individuell und es ist nicht so wie meine Erstausstattung, sondern das was zu uns die letzten Monate einfach gepasst hat.

Bettumrandung für den Tag

Wir hatten zu Beginn auch ganz wundervolle Bettschlangen, die wirklich hübsch waren, aber nie darüber nachgedacht, dass diese vielleicht irgendwann zum Problem werden können. Wieso? Ganz einfach! Für die Mittagsschläfchen im Bett wurde einfach erstmal alles auseinander genommen. Die Bettschlange hin und hergeworfen, sich nach oben gedrückt und mit dem kleinen, weichen Köpfchen knallte sie dann oben ans Bett. Aber nicht nur das, auch die Beinchen klemmten regelmäßig in dem Gitterbett. Die Anschaffung einer ordentlichen Bettumrandung für ein Gitterbett erachte ich deshalb als Pflicht. Keine Schlangen, egal wie super schön sie aussehen. Wir haben uns für eine von SEBRA entschieden und sind völlig zufrieden.

8 Monate mit Baby

Wolle-Seide-Bodys und Schlafanzüge

Ich bin ganz froh, dass ich auch direkt am Anfang schon in Wolle-Seide-Bodys investiert habe. Wir hatten zwar auch einige Bio-Baumwoll-Bodys, aber sind immer wieder zu Wolle-Seide-Bodys zurück. Meine Favoriten sind hier definitiv die von Engel Natur, aber auch FIXONI hat wirklich schöne. Der Grund? Egal ob frieren oder schwitzen, Wolle-Seide-Bodys passen sich klimatisch an und man muss keine Sorge mehr haben, ob das Baby nachts oder draussen friert oder schwitzt. Es staut sich keine Hitze und es hat was wärmendes auf der Haut. Ich weiß, dass die Wolle-Seide-Bodys recht teuer sind, daher mein Tipp: Kauft direkt zwei Nummern größer. Wenn es unten ein bisschen schlabbert, ist das überhaupt kein Problem. Und wenn sie nach einigen Monaten doch zu groß werden, kann man für wenige Euro eine Bodyerweiterung kaufen. Ich wasche alle Wolle-Seide-Bodys mit der Hand und das nur, wenn sie wirklich dreckig sind. Ansonsten reicht es völlig, wenn man sich zum Lüften einfach aufhängt. Das selbe gilt für die Schlafanzüge aus Wolle-Seide. Wir tragen zum Schlafen fast nichts anderes mehr.

Kleine Becher für das Stillkind

Eine absolut individuelle Anschaffung, aber mehr als gelohnt. Kleine Espresso Becher aus Melamin von RICE. Unsere Kleine trinkt nicht aus der Flasche und aus großen Bechern verschluckt sie sich einfach immer. Lieber ein kleinen Becher randvoll füllen und anbieten. Hier ist die Gefahr des Verschluckens geringer, zumindest bei uns. Die Größe der Becher ist perfekt um sie schön bis zum Rand zu füllen.

Schlafsäcke ab 6 Monaten

Was vorher völlig unpraktisch war, war mit 6 Monaten der Hit. In den ersten Monaten hat sie praktisch nur auf oder an mit geschlafen und demnach auch, Obacht, mit unter meiner Decke. Anders hat es bei uns nicht funktioniert. Erst als sie agiler wurde und sich wie ein Uhrzeiger im Bett gedreht hat, war es nahezu unmöglich, dass sie zugedeckt blieb. Daher war klar, jetzt muss ein Schlafsack her. Wir haben in unserem Schlafzimmer immer um die 18 Grad, also recht frisch. Aus diesem Grund musste ein wärmender Schlafsack her. Für uns besonders wichtig: Er musste lang genug sein, denn durch das ganze Gestrampel und „Füße-in-die-Luft-werfen“ verziehen sich zu kurze Schlafsäcke, sodass sie ihre Füßchen nicht mehr ausstrecken kann. Daraus resultierte nämlich schon ziemlichen Frust. Den besten von uns getesteten Schlafsack, ist der von FRESK.

8 Monate mit Baby

Baby Bücher in allen Varianten

Natürlich ist dies mit Sicherheit eine absolut persönliche Neigung, aber unsere kleine Maus liebt Bücher in allen Varianten. Aus Stoff oder Pappe, das spielt keine Rolle. Sehr geliebt wird das Stoffbuch von Haba, welches einfach immer bespielt wird, genauso aber auch die Stoffbücher von Lilliputients oder aber auch die dicken Pappbücher, die sogar noch Musik machen – die kommen aktuell richtig gut an. Ich denke es ist eine Kombination aus dem Material, den bunten Farben und das man als Elternteil das Buch ja auch häufig in der Hand hält, es umblättert, quasi mitspielt.

8 Monate mit Baby

Must Have: Laufstall

Unser absolutes Must Have ist unser Laufstall. Dort sitzt sie sehr viel drin, wenn ich zum Beispiel koche, sauge, aufräume. In unserem offenen Wohn/Essbereich kann sie darin jeden Winkel erblicken und ich bin so immer im Sichtfeld, was ihr eine gewisse Sicherheit verschafft. Auch hat sie hier immer wechselndes Spielzeug und kann sich so wunderbar für einen Moment alleine beschäftigen, wenn die Laune gut ist. Es gibt super viele Unterschiede und ich denke es kommt ganz darauf an, was einem besser gefällt: Viereckig oder Sechseckig. Wir haben darin eine dünne Matratze, damit es auch schön gemütlich ist.

Strumpfhosen im Lockdown

Hört sich komisch an, aber Strumpfhosen sind kleidungstechnisch neben Wolle-Seide-Bodys unser absoluter Favorit. Wenn wir unsere lange Spazierrunde machen, kommt nochmal eine Hose drüber, aber da wir die letzten Monate sowieso nur zuhause waren, hatten wir neben Body und nicht mal immer ein Shirt, weil es bei uns super warm ist, einfach nur eine Strumpfhose drüber. Was die Strumpfhose für die kleine ist, ist die Jogginghose für uns. Keine Socken, die sowieso ständig verschwinden – einfach ne Strumpfhose drüber und fertig. Auch hier haben wir immer zwei Nummern größer. Wenn die unten ein bisschen länger sind, ist eigentlich völlig egal.

8 Monate mit Baby – Alle unsere Produkte

Auch wenn es eine sehr persönliche Liste ist, würde ich euch nicht alle Produkte speziell, sondern Produkte von unterschiedlichen Herstellern, einfach mal auflisten. Vielleicht ist ja für den Ein oder Anderen etwas dabei? Vielleicht gibt es ja etwas an das ihr noch nicht gedacht habt und etwas was euch das Leben mit Baby einfacher macht.

Was durfte bei euch nicht fehlen?

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.