[FOOD] Rezept Chana Masala

Ein neues Rezept – Chana Masala

Ihr kennt das bestimmt auch: Man hat ein Lebensmittel zuhause und weiß irgendwie nicht so genau was man damit jetzt am besten macht. Bei mir war das mit den Kichererbsen so – ich wusste irgendwie nicht so genau was ich damit machen sollte. Auf Kichererbsen aus dem Backofen hatte ich keine Lust und Falafel wollte ich irgendwie auch nicht machen. Ich suchte also etwas, was schnell geht und wichtig war mir, dass ich alle anderen Zutaten zuhause hatte. Ergebnis: Chana Masala – ein würziges, indisches Gericht.

Chana Masala

Zutaten:
1 TL Kokosöl
1 Zwiebel
1 TL Knoblauch, in Scheiben geschnitten
1 TL Ingwer, gehackt
1 TL Garam Masala (oder mehr – je nach Geschmack)
1/2 TL Kurkuma
1 Dose gehackte Tomaten
1 Dose Kichererbsen
1 Dose Kokosmilch
100 g schwarzen Reis
1 Zitrone
Salz
Pfeffer

Chana Masala

Am Anfang stelle ich den schwarzen Reis auf, denn dieser brauch um die 40 Minuten. Dazu gebe ich in einen kleinen Topf die Kokosmilch, koche sie auf, gebe den Reis hinzu und stelle die Herdplatte auf kleine Flamme. Der Deckel sollte immer auf dem Topf bleiben. Schwarzer Reis in Kokosmilch gekocht ist unheimlich lecker – probiert es unbedingt aus. Ich kaufe den schwarzen Reis immer über Amazon *hier*. Im Übrigen sieht der Reis während des Kochvorgangs aus wie eine klebrige Suppe, erinnert etwas an Melasse- das ist aber normal!

Das Gericht dauert nur ungefähr 15 Minuten, daher müsst ihr die Zeit dann entsprechend anpassen. Die Vorbereitung besteht eigentlich nur aus dem Hacken des Ingwers, dem Schneiden der Zwiebel und des Knoblauchs.

In einer großen Pfanne wird das Kokosöl erhitzt und die Zwiebel, der Ingwer und der Knoblauch etwas angebraten. Darauf gebe ich dann die ganzen Gewürze und röste sie damit etwa 2 Minuten an. Direkt im Anschluss gibt man die gehackten Tomaten aus der Dose hinzu und erhitzt sie. Danach kommen die Kichererbsen hinzu und werden einmal miteinander aufgekocht und danach noch etwa 5-10 Minuten leicht geköchelt.

Beides zusammen anrichten, eventuell und je nach Geschmack mit Zitrone “würzen” und genießen!

 

Affilaite Link

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich lovelycatification.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

error: Content is protected !!